Zwei Mal A für Solvium

Foto: © yeyen - stock.adobe.com

Die Vermögensanlagen „Wechselkoffer Euro Select 5“ und „Wechselkoffer Euro Select 6“ von Solvium wurden von DEXTRO Ratings mit der Note A bewertet.

Überblick der Kapitalanlage:

Bei den beiden angebotenen Vermögensanlagen „Wechselkoffer Euro Select 5“ und „Wechselkoffer Euro Select 6“ handelt es sich um Direktinvestitionen in Logistik-Equipment. Anbieterin ist die Solvium Capital GmbH mit Sitz in Hamburg. Emittentin der Vermögensanlagen ist die Solvium Wechselkoffer Vermögensanlagen GmbH & Co. KG.

Durch den Abschluss eines Kauf- und Mietvertrages erwerben Investoren die gebrauchten Wechselkoffer, die im Schnitt 5,5 Jahre alt sind, und mieten diese an Solvium zurück. Aus der Vermietung dieser Wechselkoffer erzielen die Investoren dann laufende Erträge. Sowohl die Höhe des Mietzinses als auch der Rückkaufpreis zum Vertragsende sind vertraglich fest vereinbart. Nach einer Betriebsphase von fünf Jahren sollen im Jahr 2023 die Wechselkoffer veräußert und das Anlegerkapital zurückgezahlt werden. Die Liquiditätsprognose basiert auf Erfahrungswerten der Anbieterin. DEXTRO Ratings wertet es als positiv, dass Solvium den Investoren einseitige Sonderkündigungsrechte nach drei Jahren sowie einen Härtefallschutz nach zwei Jahren anbietet.

Die beiden Vermögensanlagen unterscheiden sich bezüglich des Alters der Anlageobjekte, der Kauf- und Rückkaufpreise, den Rabatten, der Mindestinvestitionssumme sowie der Höhe der Mietzahlungen. Beide Vermögensanlagen haben für die Anleger eine Mietlaufzeit von fünf Jahren und können während dieser Zeit von den Anlegern, aber nicht von der Emittentin gekündigt werden. Zum Ende der Mietzeit werden die Wechselkoffer der Anleger zum vertraglich festgelegten Rückkaufpreis von der Emittentin zurückerworben.

Begründung des Analyseergebnisses:

Mit der Investition partizipieren die Anleger mittelbar an der Entwicklung des deutschen Kurier-, Express- und Paketdienste-Marktes. Der Erfolg des Investments ist abhängig von der allgemeinen Marktentwicklung und der Kompetenz der Anbieterin, die beabsichtigte Investitionsstrategie erfolgreich umzusetzen. DEXTRO Ratings geht davon aus, dass ausgehend von der Entwicklung und der prognostizierten Steigerung des Marktes, zumindest mit konstant bleibender Nachfrage nach Wechselkoffern gerechnet werden kann. Die Realisierbarkeit der erfolgsrelevanten Annahmen beeinflussen die Liquiditätslage der Gesellschaft während der Betriebsphase (operatives Ergebnis 2018 bis 2023) und der erzielbare Marktpreis für das Portfolio im Jahr 2023 die Desinvestitionsphase.

Aufgrund der Einheitlichkeit der Investitions- und Beteiligungswährung existieren auf Ebene der Gesellschaft keine Währungsrisiken während der gesamten Laufzeit. Ebenso besteht auf operativer Ebene (Vermietung) kein Wechselkursrisiko.

Geringere Verkaufserlöse, ein späterer Verkauf der Wechselkoffer oder eine verspätete Verkaufspreiszahlung an die Emittentin hätten negativen Einfluss auf die Liquidität der Emittentin im Jahr 2023. An einem höheren operativen Ergebnis 2018 bis 2023 und/oder höheren Verkaufserlösen würden Anleger nicht partizipieren. Insgesamt sind die Annahmen der Anbieterin nach Ansicht von DEXTRO plausibel. (ahu)

DEXTRO Stabilitätsanalyse – WES Nr. 5.pdf

 

 

 

 

 

 

DEXTRO Stabilitätsanalyse – WES Nr. 6.pdf