Rekord für Hannover Leasing

Nur zwei Monate hat IMMAC gebraucht, um einen Fonds zu platzieren / Foto: ©denisismagilov- fotolia.com

Nur drei Monate hat Hannover Leasing gebraucht, um 24 Mio. Euro Eigenkapital für einen Fonds einzuwerben. Ein Nachfolgeprodukt soll bald auf den Markt gebracht werden.

Innerhalb der Rekordzeit von drei Monaten hat Hannover Leasing seinen geschlossenen Immobilien-Publikums-AIF „Büro- und Hotelimmobilie, Freiburg“ platziert. Der Fonds hat ein Investitionsvolumen von 47,3 Mio. Euro, von dem 24 Mio. Euro bei Investoren eingeworben wurden. Mit dem Geld wird in eine im vergangene August fertiggestellte Hotelimmobilie und einen Hotelneubau investiert, der im Mai diesen Jahr fertig sein soll. Die Fondsobjekte liegen beide im südlich der Altstadt gelegenen Stadtteil Wiehre, nahe des Hauptbahnhofes, und wurden Mitte des vergangenen Jahres erworben. Verkäufer war in beiden Fällen die STRABAG Real Estate GmbH. Aufgrund der unterschiedlichen Nutzungsart der beiden Anlageobjekte und der diversifizierten Mieterstruktur ist das Ausfallrisiko gestreut.

Michael Ruhl, Geschäftsführer der Hannover Leasing, kommentiert: „Wir freuen uns, dass wir auch diesen Immobilien-Publikums-AIF in so kurzer Zeit platzieren konnten. Dies spricht für unsere Vertriebsstärke und bestätigt die hohe Qualität und Kompetenz von Hannover Leasing im Einkauf der Immobilien und der Konzeption seiner Produkte.“ Aktuell arbeitet Hannover Leasing mit Hochdruck an einem Nachfolgeprodukt. (ahu)

www.hannover-leasing.de