Neue Solvium Anlagen geratet

DEXTRO Ratings hat die beiden neuen Containerinvestments von Solvium mit der Note A bewertet / Foto: © furuoda - stock.adobe.com

Die Vermögensanlagen der Emissionen Container Plus Nr. 3 und Container Plus Nr. 4, die Solvium Capital kürzlich auf den Markt gebracht hat, wurden von DEXTRO Rating mit der Note A bewertet und in die Risikoklasse 4 (nach WpHG) eingestuft.

Überblick der Kapitalanlage:

Die beiden angebotenen Vermögensanlagen Container Select Plus Nr. 3 und Container Select Plus Nr. 4 sind Angebote für Direktinvestitionen in Standardcontainer. Anbieterin ist die Solvium Capital GmbH mit Sitz in Hamburg.

Die Anleger schließen mit der Emittentin einen Kauf-, Vermietungs- und Rückkaufvertrag über gebrauchte, bereits vermietete 20-Fuß-Standardcontainer oder 40-Fuß-High-Cube-Standardcontainer ab. Die erworbenen Container vermietet der Anleger im Rahmen dieses Vertrages an die Emittentin. Miete, Mietdauer und Rückkaufpreis sind vertraglich festgelegt. Über unterschiedliche Containerleasinggesellschaft stellt die Emittentin die Container an verschiedene Transportunternehmen und Reedereien zur Verfügung.

Die beiden Vermögensanlagen unterschieden sich hinsichtlich der Anlageobjekte, Kauf- und Rückkaufpreise, Rabatte, Mindestinvestitionssumme und der Mietzahlungen. Keine Unterschiede gibt es bei der Mietlaufzeit, die 36 Monate beträgt. Nach 24 Monaten haben Anleger ein Sonderkündigungsrecht.

Mittels Abschluss eines Kauf-, Vermietungs- und Rückkaufvertrages erwerben Anleger der Vermögensanlagen gebrauchte, bereits vermietete 20-Fuß-Standardcontainer oder 40-Fuß-High-Cube-Standardcontainer von der Emittentin. Die erworbenen Container vermietet der Anleger im Rahmen des oben genannten Vertrages an die Emittentin. Miete, Mietdauer sowie der Rückkaufpreis sind vertraglich festgelegt. Die Container werden von der Emittentin indirekt über unterschiedliche Containerleasinggesellschaften an verschiedene Transportunternehmen und Reedereien gegen Entgelt zur Verfügung gestellt. Zudem besteht für die Anleger die Möglichkeit, die Mietlaufzeit auf fünf oder sieben Jahre zur verlängern. Zum Ende der Mietzeit werden die Container der Anleger zum vertraglich festgelegten Rückkaufpreis von der Emittentin zurückerworben.

Begründung des Analyseergebnisses:

Mit der Investition partizipieren die Anleger mittelbar an der Entwicklung des internationalen Containerleasingmarktes. Die Entwicklung der Investition ist maßgeblich von der wirtschaftlichen Entwicklung des globalen Containermarktes abhängig, dem gegenüber langfristig abgeschlossene Containermietverträge stehen. Es besteht das Risiko, dass die im Rahmen der Konzeption zukünftig erwarteten Entwicklungen hinter den Erwartungen zurückbleiben. Dies würde das angenommene Ergebnis der Investmentgesellschaft negativ belasten. Die Erfahrung des Managements der Solvium Unternehmensgruppe in der Assetklasse wird von DEXTRO als angemessen bewertet, die Portfoliostrategie im Interesse der Anleger der Vermögensanlage umzusetzen.

Der Investitions- und Finanzierungsplan basiert auf Prognosen der Anbieterin. Die Veräußerung der Containerflotte und Rückzahlung des Anlegerkapitals sind bereits nach einer Betriebsphase von drei Jahren geplant. Die Realisierbarkeit der erfolgsrelevanten Annahmen (Vermietung, operatives Ergebnis und die Entwicklung des US-Dollar/Euro Wechselkurses) beeinflussen unmittelbar die Liquiditätslage der Gesellschaft während der Betriebsphase sowie der erzielbare Marktpreis für das Container-Portfolio die Desinvestition. Im Allgemeinen bewertet DEXTRO Beteiligungsangebot als plausibel. (ahu)

DEXTRO Stabilitätsanalyse – Container Select Plus Nr. 3.pdf

 

 

 

 

 

DEXTRO Stabilitätsanalyse – Container Select Plus Nr. 4.pdf