Generali klärt Vermittler-Abhängigkeit

Generali zeigt Auschließlichkeit
Die Generali zeigt klar den Vermittler-Status © Thomas Reimer - Fotolia.com

Kreative Internetauftritte von Vermittlern im Internet sind zwar originell, zeigen im Exklusiv-Vertrieb dem Kunden nicht klar genug, ob eine Agentur der Generali gehört oder ein unabhängiger Makler ist.

Die Generali Deutschland will den Exklusiv-Vertrieb in Deutschland mit einer umkreisbasierten Beratersuche und einer neuen einheitlichen Vermittler-Homepage als vom Versicherer abhängige Versicherungsvermittler klar kennzeichnen. Der im Juni 2016 gelaunchte Internetauftritt führt die von der Generali abhängigen Agenturen sowie Produkte auf einer Plattform zusammen.

Eigene Vermittler-Homepage zurückdrängen

Mit der zentralen Steuerung der Agentur-Homepages soll der Exklusiv-Vertrieb Generali jetzt auch im einheitlichen Auftritt für Computer und mobile Endgeräte optimiert werden. Bei allen Aktivitäten des Nutzers bleibt der ausgewählte Berater noch mit Foto und Kontaktmöglichkeiten sichtbar – über einen Cookie auch bei späteren Seitenaufrufen. So erhält der digitale Generali Besuch für den Kunden ein einheitliches Gesicht, und nur noch eine Option der persönlichen Kontaktaufnahme vor Ort wird ermöglicht.

Die zentrale Hoheit der Generali für Inhalte, kann bei den Agentur-Homepages noch von den abhängigen Generali Agenturen vor Ort über ein Content Management System teilweise beeinflusst werden. Es ist ein Gestaltungsraum zur Vorstellung der Teams vorhanden und einige eigene Aktionen sind noch möglich. Noch ist über eine gezielte Google-Suche der direkte Weg zur Onlinepräsenz des Vermittlers denkbar.

Die dynamische Vermittlersuche ermöglicht generali.de-Nutzer einen von der Generali abhängigen Vermittler in ihrer Nähe zu suchen oder falls ein Ansprechpartner vor Ort dem Nutzer bekannt ist, diesen auch im zentralen Angebot zu finden und auf Wunsch zu kontaktieren.

Online und offline für den Kunden zusammenbringen

Auf Basis der jetzt eingeführten Technik werden im Rahmen des Projekts „Agentur der Zukunft“ weitere Anwendungen zur digitalen Vertriebsunterstützung wie die Videoberatung geprüft. Die Stoßrichtung gibt dabei die neue Strategie „Simpler, Smarter for You“ vor. Ihr Ziel ist es, das Unternehmen effizienter zu steuern und neue Technologien entlang der Kundenbedürfnisse zu nutzen, um mit innovativen Lösungen und verbessertem Service ein verlässlicher Partner zu sein.

„Mit der neuen Infrastruktur eröffnen wir jeder Agentur im Exklusiv-Vertrieb Generali völlig neue Chancen. Sie sind für die Kunden im Web besser auffindbar und können sich in ihrem Auftritt ganz persönlich und in zeitgemäßem Design darstellen. Wir machen möglich, was unsere Kunde verlangen: smarte Produkte und eine kompetente Beratung zusammenzubringen“, begründet Bernd Felske, Vorstand Vertrieb und Marketing der Generali Versicherungen, die zentrale Bündelung und die Verdeutlichung welche Vermittler ohne Erlaubnis tätig sind. (db)