EXPORO pro Standards

Laut EXPORO können die vom Bundesverband Crowdfunding festgelegten Standards die Qualität von Crowdfunding sichern / Foto: © Robert Kneschke - fotolia.com

EXPORO unterstützt die einheitlichen Standards des Bundesverbands Crowdfunding. Nur durch zufriedene Kunden könne der nachhaltige Erfolg der Branche gesichert werden.

Die 21 Mitglieder des Bundesverbandes Crowdfunding entwickeln für das Investoren-Reporting einheitliche Standards und eine einheitliche Vorlage für alle Plattformen. Durch die hier zur Verfügung gestellten Informationen sollen die Anleger die Entwicklung ihrer Investition besser verfolgen könne. Zudem verpflichten die Plattformen ihre Vertragspartner bzw. Projektentwickler, dass diese die Investoren über wesentliche Erfolge, Herausforderungen und außerordentliche Ereignisse im Berichtszeitraum informieren. Diese Berichte sollen jeweils halbjährlich erfolgen. Alle seit diesem Jahr angebotenen Projekte haben diese Richtlinien bereits umgesetzt.

Die Richtlinien stoßen bei der Hamburger Plattform EXPORO auf positive Resonanz:  „Wir begrüßen die neuen Richtlinien ausdrücklich“, so Simon Brunke, Vorstand und Mitbegründer von EXPORO. „Der nachhaltige Erfolg unserer Projekte und auch die unserer Mitbewerber ist entscheidend für das Image der Branche. Der Investorenschutz und die volle Transparenz unserer Projekte sind dabei für uns selbstverständlich und Schwerpunkt unserer Unternehmensverantwortung.“

“Wir suchen bei EXPORO den persönlichen Austausch mit unseren Anlegern und Interessenten. Wir bieten ihnen kostenloses Expertenwissen in unserem Blog, in Webinaren und wer möchte, kann sich direkt über unsere Hotline informieren. Über allem steht für uns: Die Basis für die Zufriedenheit unserer Kunden sind Augenhöhe und Transparenz“, so Brunke. (ahu)

www.exporo.de