Digitale Welt – analoges Leben

Foto: © beeboys – Fotolia.com

Wenn es um die Finanzierung geht, setzen viele mittelständische Unternehmen immer noch auf den traditionellen Bankkredit. Allerdings tun sich für Firmen immer stärker alternative Finanzierungsformen – wie etwa mittels Schwarmfinanzierungen über das Internet auf, die Nutzen versprechen. Aber auch für Finanzberater ergeben sich durch das Thema Crowdinvesting neue Chancen in der Beratung.

Der Ratschlag ist nicht neu: Anleger, die einen Teil ihrer Ersparnisse am Kapitalmarkt anlegen, sollten niemals alles auf eine Karte setzen, sprich: Um das Risiko zu minimieren und die Rendite zu maximieren, muss das Geld breit gestreut auf verschiedene Asset-Klassen verteilt werden. Was für institutionelle Investoren und Privatanleger gilt, trifft auch für kleinere und mittlere Unternehmen (KMU) mit Finanzierungsbedarf zu. Um ihre Wachstumsstrategien finanzieren zu können, sollten sie nicht ausschließlich auf den klassischen Bankkredit setzen, sondern nach alternativen Finanzierungsmöglichkeiten Ausschau halten.

Attraktive Finanzierungsalternative

Ein gutes Beispiel dafür bieten etwa die Fundingpages des FinTech-Unternehmens CrowdDesk. Der Spezialist für digitale Finanzierung gibt vor allem mittelständischen Unternehmen ein neues und innovatives Finanzierungsinstrument mit an die Hand. Zugleich eröffnet der Produktlaunch auch ein attraktives Angebot im Spektrum der Finanzberater bei KMUs.

„Funding as a Service bietet erstmals jedem Unternehmen die Möglichkeit, Kapital über eine eigene kleine Fundingpage einzuwerben. Eine üblicherweise notwendige Plattform zur Schwarmfinanzierung müssen die Firmen dafür nicht in Anspruch nehmen“, erklärt CrowdDesk-Geschäftsführer Johannes Laub. Vor allem für Unternehmen mit geringem Finanzierungsbedarf erschließt sich somit ein völlig neuer Finanzierungsweg: Schließlich werden Finanzierungen bis 100.000 Euro über Portale für Schwarmfinanzierungen bislang kaum abgedeckt.

Nicht nur Unternehmen profitieren

„Auch für die im Bereich der KMU tätigen Finanzberater kann sich ein Blick auf dasCrowdDesk-Angebot lohnen!“, meint Ralph Bullinger, der bereits mehrere Projekte erfolgreich über „Crowdinvesting“ platzieren konnte. Finanzberater können ihren bestehenden Kunden mit den Fundingpages eine weitere – mit wenig Aufwand verbundene – Finanzierungsmöglichkeit anbieten. Gleichzeitig bietet die Erweiterung des Beratungsspektrums hervorragende Möglichkeiten zur Neukundengewinnung. Schließlich offerieren sie ihren Kunden mit den Fundingpages eine Art Komplettlösung für die Durchführung einer eigenen Schwarmfinanzierung, die gesamte technologisch und rechtlich standardisierte Infrastruktur zur Eigenemission sowie unterschiedliche Vertragsmuster inklusive.

„Weder der Unternehmer, der Kapital einwerben möchte, noch der Berater, der die Fundingpage vermittelt, muss einen hohen Aufwand fürchten“, beurteilt Bullinger das innovative Angebot. „Vor allem aufgrund unserer langjährigen Erfahrung in diesem Bereich garantieren wir eine reibungslose und rechtskonforme Initiierung und Abwicklung der Finanzierung “, betont Laub in diesem Zusammenhang. Für Finanzberater bedeutet dies, dass sie ihre Angebotspalette um ein weiteres innovatives und zugleich lukratives Produkt erweitern können: Sie vermitteln eine One-Stop-Shop-Lösung, bei der sie selbst keine Gestaltungsparameter anpassen müssen und eine geringe Zahl an Intermediären mitverdient.

weiter auf Seite 2