DEXTRO Group ratet nun auch Crowdinvesting

Foto: © monropic - stock.adobe.com

Immer mehr Anleger interessieren sich für die Möglichkeiten, mit kleinen Beträgen große Projekte zu finanzieren. Um für mehr Klarheit auf diesem Wachstumsmarkt zu sorgen, ratet die DEXTRO Group nun auch Crowdinvesting. Ein erstes Rating wurde bereits getätigt.

Ein wesentlicher Vorteil des Crowdinvesting ist, dass dieses mit Einstiegssummen, die oft weiter unter 1.000 Euro liegen, auch für Anleger in Betracht kommen, für die die Anlagesummen bei geschlossenen AIF zu hoch sind. Auch können über die Möglichkeit des Crowdinvesting Privatanleger nun in Investitionsstrategien und Assetklassen investieren, die bislang nur für institutionelle Investoren, Family Offices und vermögende Investoren offen standen. Da die DEXTRO Group für das laufende Jahr ein weiteres Wachstum im Bereich Crowdinvesting erwartet, weitet sie nun mit dem „DEXTRO Investment Check“ ihre Analysetätigkeit seit diesem Monat auf Crowdinvesting auf. Bislang beschränkte sich das Rating der DEXTRO Group auf AIF, Vermögensanlagen und auf andere Asset-basierte Kapitalanlagen sowie deren Emittentin, Managementgesellschaften und relevante Vertragspartner. Das Rating erfolgt dabei mittels eigener zertifizierter, quantitativer und qualitativer Methodiken.

Mit dem DEXTRO Investment Check wird die Qualität von Crowdinvestment-Emissionen, insbesondere von Vermögensanlagen geprüft. Mit dem Investment verbundene Risiken werden identifiziert und die Auswirkungen der verschiedenen Einflussfaktoren auf die Investmentperformance analysiert.

Für Privatanleger sind besonders die Faktoren Prognosesicherheit (Renditevolatilität), Kapitalverlust –und Totalverlustwahrscheinlichkeit relevant. Ein Kapitalverlust- bzw. Totalverlustrisiko einer Emission lässt sich hauptsächlich aus dem spezifischen Risiko der Anlageobjekte, der Investmentstrategie und der Marktexpertise sowie der Bonität der Emittentin ableiten. Weitere Risikofaktoren der Fundingphase wie Fundinghöhe und -zeitraum, initiale Kosten und Vergütungen der Emission werden berücksichtigt.

Der Analysebericht umfasst eine Kurzbeschreibung der Emission und der Investmentstrategie der Emittentin. Darüber hinaus umfasst der Bericht übersichtlich die Eckdaten, wesentliche Faktoren der Konzeption, eine SWOT-Analyse sowie eine Analyse der Emittentin. Abschließend findet sich eine Darstellung der Crowdinvest-Plattform mit Überblick zum Track-Record bisheriger Emissionen.

Die Ergebnisse der Prüfung schlagen sich in einer zu erwartenden Risiko-Rendite-Relation des Investments nieder. Die Analysten der DEXTRO Group klassifizieren eine Emission in drei Kategorien (sicherheitsorientiert, chancenorientiert oder spekulativ) und beurteilen die Angemessenheit des Risiko/Rendite Profils der Investition.

Erstes Crowdinvesting bereits geratet

Mit dem Angebot „Logistikzins 2018“ der Solvium Exklusiv GmbH & Co. KG hat die DEXTRO Group bereits ein erstes Crowdinvesting-Angebot dem Investment Check unterzogen. Die Vermögensanlage ist ein Nachrangdarlehen mit qualifiziertem Rangrücktritt. Die Emittentin plant den Aufbau eines diversifizierten Portfolios bestehend aus Containern (Maritime Seefahrt) und Wechselkoffern (Transportbehälter für Schiene und Straße). Die Emission wird in die Kategorie „chancenorientiert“ eingeordnet und das Risiko/Renditeprofil als „angemessen“ bewertet.

Vermittlerin der Vermögensanlage ist die Moneywell GmbH (moneywell.de) mit Sitz in Nürnberg. Moneywell ist eine 2017 gegründete Crowdinvesting-Plattform spezialisiert auf Projekte in den Segmenten Sachwert- und Mittelstandsfinanzierung. Seit Q2/2017 werden geeignete Investmentangebote selektiert und die Projekte werden seit Q1/2018 sukzessive angeboten.

Weitere DEXTRO Investment Checks für Emissionen im Bereich Crowdinvesting folgen in Kürze. (ahu)

www.dextrogroup.de