Catella erwirbt 2 Wohnungsportfolios

Catella hat u.a. in Lübeck Immobilien erworben / Foto: © sebileiste -stock.adobe.com

Die Catella Residential Investment Management GmbH hat insgesamt 215 Wohneinheiten in Deutschland und den Niederlanden erworben. Das Portfolio im Wert von 27,2 Mio. Euro wird Teil des Sondervermögens „Catella Wohnen Europa“.

Das eine erworbene Objekt befindet sich im innerstädtische Lübecker Stadtteil St. Lorenz und beherbergt 149 Wohneinheiten mit einer vermietbaren Fläche von ca. 7.300 m². Die durchschnittliche Wohnungsgröße von ca. 50 m² entspricht genau der derzeit stark nachgefragten Wohnungsgröße. Der Kaufpreis für die 1926 erbaute und in den letzten Jahren sanierte Immobilie liegt bei 15 Mio. Euro. In der Umgebung befinden sich großzügige Grünflächen sowie eine gewachsene Wohnlage mit Schulen, Kindertagesstätten, einem Hallenbad sowie einem Fachmarktzentrum und mehreren Supermärkten.

Am Wasser wohnen in Den Bosch

Die zweite erworbene Immobilie befindet sich in Den Bosch, der Hauptstadt der niederländischen Provinz Nordbrabant. Das ca. 3.700 m² große Objekt verfügt über 66 Apartments sowie 61 Außenstellplätze. Es wurde 1975 als Steuerbüro erbaut und im Jahr 2016 zu einer Wohnanlage umgebaut. Die hochwertig ausgestatteten Wohnungen sind zwischen 25 und 76 m² groß. Die Immobilie kostete 12,2 Mio. Euro. In unmittelbarer Nähe des Objekts befindet sich mit dem Prins Hendrikpark eine beliebte Naherholungsmöglichkeit mit Streichelzoo und Wasserflächen. Das Stadtzentrum ist etwa 2 km entfernt.

Den Bosch liegt ca. 80 km südlich von Amsterdam und verfügt über eine gute Bahn- und Straßenanbindung. Prognosen gehen davon aus, dass die Einwohnerzahl von derzeit ca. 165.000 in den nächsten Jahren steigen wird.

„Beide Objekte zeichnen sich durch ihre gewachsene Struktur bei gleichzeitig modernisiertem Standard aus. Somit sind sie die ideale Ergänzung zu unserem langfristig orientierten Portfolio. Darüber hinaus konnten wir am Standort Den Bosch bereits 2016 ein Wohnobjekt erwerben, das derzeit sogar knapp 2 Euro/m ² über der Miete der jetzt erworbenen und vergleichbaren Wohneinheiten liegt“, so Benjamin Rüther, Deputy Fund Manager bei Catella.

Erneut zwei Objekte erworben

Erst vor zwei Wochen hatte der offene Publikumsfonds „Catella Wohnen Europa“ in Kopenhagen und Bremen Projektentwicklungen erworben. Das Sondervermögen für semiprofessionelle, professionelle und vermögende Privatanleger wurde im Februar 2016 gestartet und hat seitdem über 415 Mio. Euro Immobilienvermögen aufgebaut. (ahu)

www.catella.com