Zweitmarktpolicen sind Alternative im Niedrigzinsumfeld

Viele bleiben untätig, weil sie nicht wissen, wie sie Sicherheit mit attraktiven Renditen verbinden können. Hier punkten Versicherungsprofis mit der Empfehlung von Zweitmarktpolicen. Mit den hohen Garantiezinsen der Vergangenheit von bis zu 4 Prozent können sich Anleger vor den Auswirkungen der Inflation schützen und über den Werterhalt hinaus Rendite erwirtschaften.

Die Vorteile des Investments in Zweitmarktpolicen

Zweitmarkpolicen sind klassische Kapital- oder Rentenversicherungen, die bereits einen Teil ihrer Laufzeit vollendet haben und als Kapitalanlage gehandelt werden. Die Vorteile auf einen Blick:

  • Attraktive Rendite

Gerade im gefragten Anlagehorizont von 7 -12 Jahren erreichen Zweitmarktpolicen Renditen von 2 – 2,5 Prozent. Im Schnitt rentieren policeninvest-Policen bisher über alle Laufzeiten mit 3,84 Prozent p.a., wie die Leistungsbilanz von Policen Direkt zeigt.

  • Bestmögliche Flexibilität

Zweitmarktpolicen gibt es mit Laufzeiten von 2 bis 20 Jahren. Sie bleiben auch nach dem Kauf flexibel und können bei vorzeitigem Liquiditätsbedarf wieder am Zweitmarkt veräußert oder im Worst-Case zum Rückkaufswert gekündigt werden.

  • Hohe Sicherheit

Um die zugesagten Garantien zu gewährleisten, stehen deutsche Versicherer unter der staatlichen Kontrolle der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Die Kapitalanlagen der Versicherten bilden ein Sondervermögen und sind so auch im Insolvenzfall eines Versicherers geschützt. BaFin-Chef Felix Hufeld sieht „Deutschlands Lebensversicherer für eine fortdauernde Zinsdurststrecke gerüstet.“ Der laufende Blick auf die Solvenzquoten zeigt darüber hinaus, dass sich die Krisenfestigkeit der deutschen Lebensversicherer verbessert.

Wie Versicherungsprofis konkreten Anlagebedarf erkennen und bedienen können

Als Versicherungsprofi können Sie Ihren Kunden mit Zweitmarktpolicen eine echte Alternative vermitteln. Denn wer die kapitalbildende Lebensversicherung ausschließlich als Produkt zur privaten Altersvorsorge wahrnimmt, verkennt die Möglichkeiten: Zweitmarktpolicen sind ein sehr gutes Investment für sicherheitsorientierte Anleger, welches denkbar einfach in den Beratungszyklus integrierbar ist.

Ideale Ansatzpunkte bieten Zweitmarktpolicen

  • bei der Wiederanlage von fälligen Lebensversicherungen,
  • zur Ausbalancierung risikobehafteter Portfolios,
  • zur Absicherung von Inflationsrisiken und
  • bei der Liquiditätsplanung mittelständischer Unternehmen.

Gastbeitrag von Efstratios Bezas,
Stellvertretender Leiter Vertrieb bei Policen Direkt

www.policeninvest.de