Zurich und Talanx mit gemeinsamem Produkt

Foto: © Sergey Nivens - stock.adobe.com

Unter dem Namen „Die Deutsche Betriebsrente“ bringen Talanx und Zurich eine Konsortiallösung im Sozialpartnermodell auf den Markt. Damit soll künftig mehr Arbeitnehmern zu einer Betriebsrente verholfen werden.

„Die Deutsche Betriebsrente“ plant eine Zielfondslösung auf Basis des kapitalmarktbasierten Pensionsfonds, ein Modell, da den Sozialpartnern vielfältige Chancen bietet. So können Arbeitnehmer von besonders attraktiven Renditechancen profitieren, während Arbeitgeber durch eine einfache und flexible Handhabung in der Abwicklung der betrieblichen Altersvorsorge entlastet werden. Wenn die Kartellbehörde zustimmt, kann „Die Deutsche Betriebsrente“ im noch im ersten Halbjahr dieses Jahres an den Start gehen.

„Wir wollen Arbeitnehmern, Arbeitgebern und den Tarifpartnern eine kostengünstige, renditestarke und damit besonders effiziente Altersversorgung bieten“, so Dr. Jan Wicke, Vorstandsvorsitzender von Talanx Deutschland.

„Wir begrüßen das Betriebsrentenstärkungsgesetz, weil es einen strukturellen Beitrag für die finanzielle Absicherung der Bürger im Alter leisten wird. Diese Reform und unser Vorhaben ‚Die Deutsche Betriebsrente‘ adressieren unmittelbar die Bedürfnisse der Bürger in unserem Land, mit einer betrieblichen Altersvorsorge die gesetzliche Rente zu ergänzen und so ein würdevolles Auskommen im Alter zu sichern. Unser Konsortium soll als starker Partner für Arbeitgeber- und Arbeitnehmerverbände höchst innovative und attraktive Vorsorgelösungen zum Wohle der Arbeitnehmer anbieten und liefern“, ergänzt Dr. Carsten Schildknecht, Vorstandsvorsitzender der Zurich Gruppe Deutschland. (ahu)

www.zurich.de

www.talanx.com