Zurich lockt mit kombinierter Renten- und Pflegeversicherung

36c9129e81487046.erwerbsunfaehigkeit.jpg
© 12foto.de - Fotolia.com

Die Zurich Versicherung kombiniert die Garantie einer Rentenversicherung mit der Absicherung durch eine spezielle Pflegerente in einem neuen Angebot. Eine Gesundheitsprüfung ist dabei nicht nötig. Dies geht aus einer Pressemeldung hervor.

(fw/ah) Das Angebot richtet sich an Zurich-Kunden mit einem auslaufenden Lebensversicherungsvertrag oder dem Zurich Parkdepot. Sie können ihre Kapitalleistung ab sofort in ein Rentenversicherungsprodukt einbringen, an das die neue “PflegeRente Plus” gekoppelt ist. Zurich ermöglicht es Kunden damit, die geringen Ansprüche der gesetzlichen Renten- und Pflegeversicherung privat und umfangreich auszugleichen. Im Mittelpunkt der Produkt-Kombi steht die ausschließlich in dieser Konstellation angebotene PflegeRente Plus. Die Besonderheit: Kunden müssen für einen Abschluss lediglich eine kurz gehaltene Gesundheitserklärung unterschreiben. Die oft recht zeitintensive Gesundheitsprüfung entfällt.

Abgedeckt wird bei der PflegeRente Plus die Schwerstpflegebedürftigkeit (Pflegestufe III) zu 100 % der vereinbarten Pflegerente und dies auch rückwirkend bis zu 12 Monate nach Feststellung der Pflegebedürftigkeit. Zudem bietet Zurich ein umfangreiches Assistance-Paket in dem beispielsweise eine Pflegeplatzgarantie innerhalb von 24 Stunden enthalten ist.

Weitere Besonderheit der neuen PflegeRente Plus: Der Kunde kann sich sowohl für eine direkte Zahlung aus dem auslaufendem Zurich Vertrag, als auch für eine laufende Beitragszahlung entscheiden. Die monatlich garantierte Pflegerentenhöhe kann dann bis zu 700 Euro betragen.

www.zurich.de