ZINSLAND und Tecklenburg führen erfolgreiche Zusammenarbeit fort

"live Green" in Moers, das neue gemeinsame Projekt von ZINSLAND und Tecklenburg © ZINSLAND

Die Investoren des Projektes Kastanienhof in Hilden haben von ZINSLAND planmäßig nach 18 Monaten ihr Geld bekommen. Die gute Zusammenarbeit zwischen der ZINSLAND und Tecklenburg wird weiter fortgesetzt.

Wie geplant erhielten die Investoren, die der Crowdinvesting-Plattform ZINSLAND ein Darlehen für ihr erstes großes Projekt gegeben haben, ihr Geld nach 18 Monaten zuzüglich Zinsen in Höhe von 6,5 Prozent p.a. zurück. Die Firma Tecklenburg, die für ZINSLAND das Projekt Kastanienhof in Hilden entwickelt hat, möchte weiterhin mit den Hamburgern zusammenarbeiten.

„Für unser erstes Projekt, den Kastanienhof in der Hildener Innenstadt, konnten wir Anfang 2015 149 Investoren gewinnen. Dabei wurden meist Summen zwischen 4.000 und 5.000 Euro investiert”, sagt Carl von Stechow, Geschäftsführer von ZINSLAND. Als Dankeschön erhielten die ersten Anleger die exklusive Möglichkeit, in das neue Projekt in Moers zu investieren, bevor es der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde. Das Projekt mit dem Namen “live green” liegt direkt am Schlosspark und grenzt an die Altstadt von Moers an. Dort revitalisiert die Firma Tecklenburg als Haupt-Anteilseigner der WEBAG Generalbaugesellschaft mbH das ehemalige Rathaus, das in den 60er Jahren erbaut worden ist. Dort entstehen 60 barrierefreie Wohnung zwischen 55 und 155 m² sowie zwei Gewerbeeinheiten. Die Fundingsumme beträgt 1,5 Mio, Euro bei einer Laufzeit von über 20 Monaten. Die Anleger erhalten dafür eine Verzinsung von über sieben Prozent p.a. Das Gesamtinvestitionsvolumen beträgt 21.36 Mio. Euro. Eine Höchstbetragsbürgschaft des Entwicklers liegt vor. Die ersten Wohnungen können vermutlich Mitte 2018 bezogen werden.

„Dass bereits viele Anleger wieder in das neue Projekt investiert haben, ist für uns ein großer Vertrauensbeweis in unsere Arbeit”, so von Stechow. „Bereits ab einer Summe von 500 Euro kann über uns gezielt in Wohn- und Gewerbeimmobilien investiert werden, die einzelnen Projekte stellen wir auf unserer Website transparent mit allen wichtigen Informationen vor.” Die Verzinsung bei allen ZINSLAND Projekten beträgt fünf bis sieben Prozent pro Jahr. Die Nachfrage auf Anleger- sowie Projektentwicklerseite wächst, allein 13 der 16 Projekte wurden in 2016 realisiert. „Bis zum Jahresende planen wir, weitere fünf Fundings zu starten”, so von Stechow.

Das Projekt “live green” ist bereits das 11. Projekt von ZINSLAND in Nordrhein-Westfalen und zum 5. Mal fungiert Tecklenburg dabei als Partner. „Mit der Crowdinvestingplattform können wir nicht nur großen Investoren, sondern eben auch Privatanlegern die Chance geben, in hochwertige Bauvorhaben mit einer entsprechend guten Renditeerwartung zu investieren”, sagt der Geschäftsführer Hermann Tecklenburg. Carl von Stechow hat sich bewusst für den Projektentwickler aus Straelen entschieden: „Wir arbeiten sehr gerne mit regionalen Unternehmen zusammen, die sich vor Ort bestens auskennen. Tecklenburgs Fokus liegt seit Jahrzehnten im Raum Düsseldorf und den umliegenden Zentren, wie in diesem Fall Moers. Außerdem blickt der Familienbetrieb auf profunde Erfahrung mit der Veredelung und Revitalisierung von Altbeständen zurück.” (ah)

www.zinsland.de