ZBI strebt Milliardenmarke an

Thomas Wirtz, Vorstand ZBI AG / Foto: © ZBI

In ihrem nun veröffentlichten Performance-Bericht für das vergangene Geschäftsjahr unterstreicht die ZBI Gruppe ihre positive Entwicklung. Beim platzierten Kommanditkapital könnte das Unternehmen bald in neue Dimensionen vordringen.

Die ZBI Gruppe hat im Jahr 2002 erstmals einen Immobilienfonds aufgelegt. Seitdem hat das Erlanger Unternehmen 15 geschlossene Publikumsfonds aufgelegt, darunter elf aus der Produktlinie ZBI Professional. Für die geschlossenen Fondsprodukte der ZBI wurden bis zum Stichtag 30.6.2018 21.654 Zeichnungen erfasst. Bislang wurde in der Reihe der geschlossenen Fonds eine Kommanditkapital von 977 Mio. Euro platziert, das Investmentvermögen beläuft sich auf über 2,2 Mrd. Euro.

Inklusive des ZBI Professional 6 beläuft sich die durchschnittliche IRR-Rendite der bereits verkauften Publikumsfonds aus der ZBI Professional-Serie sowie des Hannover Grund Wohnportfolio 01 aktuell auf 8,29 % p.a.

Derzeit wird die ZBI Professional Linie mit dem ZBI Professional 11 weitergeführt, für den bereits für das nächste Jahr ein Nachfolger in den Vertrieb kommen soll. Für private Investoren mit einem längerfristigen Anlageziel bietet die ZBI alternativ eine Beteiligung an dem geschlossenen Wohnimmobilienfonds ZBI WohnWert an, der Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung erzielt. (ahu)

www.zbi-ag.de