ZBI mit KVG-Zulassung

Fotolia_60318037_Subscription_XXL.jpg
© vitalli42

Die Erlanger ZBI Fondsmanagement AG hat von der BaFin die Erlaubnis für die Tätigkeit als AIF-Kapitalverwaltungsgesellschaft zur Verwaltung von geschlossenen Publikums-AIF und Spezial-AIF bekommen.

(fw/ah) Die ZBI Fondsmanagement AG fungiert zukünftig als KVG für alle neuen geschlossenen Investmentkommanditgesellschaften der ZBI. Die Fonds ZBI Professional 6, 7 und 8 werden bereits von ihr als KVG verwaltet. Sie ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der ZBI Zentral Boden Immobilien AG.
Die kollektive Vermögensverwaltung umfasst dabei die Portfolioverwaltung, das Risiko- und Liquiditätsmanagement sowie sonstige Tätigkeiten im Zusammenhang mit der Verwaltung der ZBI Fonds. Dazu gehören insbesondere die Investmentkommanditgesellschaften der ZBI Professional Reihe. Erst kürzlich wurde der ZBI Professional 8 mit einem Eigenkapitalvolumen von ca. 95 Millionen Euro inklusive Agio geschlossen.

Die ZBI Zentral Boden Immobilien AG setzt mit der Vollregulierung durch die eigene KVG auf den weiterhin wachsenden Markt der deutschen Wohnimmobilien.
„Mit der Genehmigung der Kapitalverwaltungsgesellschaft setzen wir unseren Wachstumskurs fort. Wir wollen neben dem Privatkundengeschäft auch den institutionellen Bereich weiter ausbauen. Durch unseren langjährigen Zugang zum deutschen Wohnimmobilienmarkt und dessen positive Perspektiven sind wir überzeugt, dass die Assetklasse „Wohnen” auch weiterhin für Investoren attraktive Renditechancen bietet”, so Dirk Meißner, Vorstand der ZBI Fondsmanagement AG.

„Die Zusammenarbeit mit der BaFin und der externen Verwahrstelle verläuft sehr konstruktiv und zielgerichtet. Nicht nur für uns sind die neuen Anforderungen des KAGB eine große Herausforderung, der wir uns stellen, auch die BaFin leistet hier gute Arbeit”, ergänzt Michiko Schöller, Vorstand der ZBI Fondsmanagement AG.

www.zbi-ag.de