ZBI macht das dritte Dutzend voll

ZBI hat nun ein Büro in der ehemaligen Wiener Börse / Foto: © ZBI

Die ZBI Zentral Boden Immobilien Boden Gruppe hat zum Monatsbeginn eine neue Niederlassung in Wien eröffnet und erweitert damit ihre Präsenz im deutschsprachigen Raum.

Das neue ZBI-Büro in Wien befindet sich am Schottenring 16 in der alten Börsen, einem denkmalgeschützten Ziegelbau der Neorenaissance, der bis zum Jahr 2000 Sitz der Wiener Börse war und inzwischen ausschließlich als Bürogebäude genutzt wird. In den Räumlichkeiten, die nun von der ZBI bezogen wurde, war früher die Union Investment Austria GmbH.

Betreut wird der neue Standort durch Filip Rosa als kaufmännischer Investmentmanager und Ernst Strohmayer als technischer Projektleiter für Wohnungsbauprojekte in Österreich. Die beiden sind für den bereits in Entstehung befindlichen WOHNGARTEN verantwortlich, das größte Wohnbauprojekt in Wien und das erste Wohnungsprojekt von ZBI in Österreich. Nach der Fertigstellung, die planmäßig Ende nächsten Jahres erfolgen soll, wird der ca. 35.300 m² große Wohnkomplex im aufstrebenden Bezirk Simmering 682 frei finanzierte Mietwohnungen und im Erdgeschoss zusätzlich 1.950 m² Gewerbefläche umfassen.

„Nach dem Erwerb des Objekts WOHNGARTEN war die Eröffnung der Niederlassung der konsequente Schritt, um auch in Zukunft weiter im deutschsprachigen Raum zu wachsen“, so Jörg Kotzenbauer, CEO der ZBI Zentral Boden Immobilien Gruppe. „Damit sind wir ab sofort an 36 Standorten in Deutschland, Luxemburg und Wien vertreten.“ (ahu)