WWK setzt auf BlackRock ETFs

Foto: © Stockwerk-Fotodesign - stock.adobe.com

Die WWK erweitert das Portfolio ihrer Fondsrenten mit Garantien in allen Schichten und bietet ab sofort auch vier ETF-basierte Fonds BlackRock Managed Index Portfolios an. Die Fonds erhielten jüngst von unabhängiger Stelle ein positives Urteil.

Bei den BlackRock Managed Index Portfolios werden aktives, professionelles Portfolio- und Risikomanagement und kostengünstige ETFs miteinander kombiniert. Der Sparer kann je nach Risikobereitschaft aus vier Portfolios auswählen, die sich u.a. im Hinblick auf die maximale Aktienquoten (30, 50, 70 oder 90 %) voneinander unterscheiden.

Neben dem aktiven Vermögensmanagement innerhalb der Portfolios profitieren die Kunden von einer breiten Streuung der Fonds, denn die Sparguthaben werden derzeit in über 30 unterschiedliche ETFs und damit in ca. 7.500 Einzeltitel investiert. Zudem ermöglichen die ETFs eine kostengünstige Anlage.  Die Einbindung der BlackRock Managed Index Portfolios in WWK Intelli- Protect® gewährleistet darüber hinaus für jeden individuellen Vertrag an jedem Bankarbeitstag die maximal mögliche Investitionsquote.

Mit den BlackRock Managed Index Portfolios setzt die WWK auf Anlagen, denen von unabhängiger Seite gute Qualität bescheinigt wird. So erhalten die BlackRock Managed Index Portfolios von Scope Analysis aktuell die beste Ratingnote. Dabei wird insbesondere der professionelle Investmentansatz und die bisher realisierte Performance des Portfolios Defensive, Moderate und Growth hervorgehoben. Außerdem werden das Risikomanagement, die hohe Transparenz und die hohe Kosteneffizienz gelobt.

Die vier Portfolios sind im Neugeschäft und im Bestand einsetzbar und stehen ab dem 14. Oktober in der WWK-Angebotssoftware AVANTI zur Verfügung. (ahu)