Wölbern Invest mit weiteren Holland Fonds

57f9a08e241819e3.holland211.jpg
© lafota - fotolia.com

Das Hamburger Emissionshaus Wölbern Invest bietet ab sofort den geschlossenen Immobilienfonds Holland 69 zur Zeichnung an.

(fw/mo) Der Fonds investiert in ein echtes Leuchtturmprojekt der europäischen Immobilienwirtschaft, einen nach besonders strengen ökologischen Kriterien errichteten Büroneubau im Büropark Oosterhof / Alexanderpolder in Rotterdam. “Die Immobilienwirtschaft erlebt derzeit einen Paradigmenwechsel hin zu nachhaltigen, sogenannten Green Buildings auch bei Büroimmobilien. Architekten, Mieter und Investoren haben erkannt, dass dieser Weg nicht nur gut fürs Image, sondern auch gut für die Mitarbeiterproduktivität und den Geldbeutel ist. Der Büroneubau im aktuellen Fonds Holland 69 wird eines der größten und modernsten Green Buildings der Niederlande sein und auch europaweit Maßstäbe setzen”, bestätigt Roman Menzel, Vertriebsleiter der Wölbern Invest KG. Gesichert hat sich Wölbern Invest den Zuschlag für die Premiumimmobilie durch den Kauf direkt vom Bauträger. Das Objekt wird spätestens Ende September 2011 fertig gestellt. Ein Projektentwicklungsrisiko hat der Fonds ausgeschlossen, der Kaufpreis ist erst mit Ablieferung fällig.

Mieter über die gesamte Fondslaufzeit ist der niederländische Energieversorger Eneco. Es wurde ein zehnjähriger Mietvertrag mit einer zweimaligen mieterseitigen Verlängerungsoption um je 5 Jahre vereinbart. Mit einer Jahresmiete von 189 Euro pro Quadratmeter bewegt sich das Objekt im oberen Bereich, die Spitzenmiete in Rotterdam liegt bei 195 Euro. Der Mietvertrag ist indexiert und wird abhängig von der tatsächlichen Teuerung jährlich um bis zu 4 Prozent angehoben. Einzahlungen können Anleger entweder mit einer Einmalzahlung oder in Tranchen bis 30. September 2010 leisten. Auszahlungen werden nach dem günstigen holländischen Steuerrecht versteuert, ein Progressionsvorbehalt in Deutschland besteht nicht. Auch die Verkaufsgewinne sind für private Investoren in Deutschland steuerfrei.