Wir reden Klartext

Dietmar Bläsing / Foto: © VOLKSWOHL BUND

Bodenständig, verlässlich und da, wenn es drauf ankommt. VOLKSWOHL BUND Vorstand Dietmar Bläsing spricht wie immer Klartext. Und mit der neuen Marke Dortmunder hat er das perfekte Produkt für Leute, die anpacken und machen.

finanzwelt: Die Dortmunder ist ein echter Hingucker. Frisches Design und junge Ansprache. Aber was versteckt sich dahinter? Was steckt in der hübschen Verpackung?
Dietmar Bläsing: Die Dortmunder ist nicht nur ansprechend verpackt, sondern bietet den Maklern auch einen echten Mehrwert. Sie liefert den Maklern ein wirksames Produkt und mit der etwas anderen Verpackung auch neue Ansprachemöglichkeiten. Mit dem Gesamtpaket haben unsere Vertriebspartner einen neuartigen Gesprächs- und Beratungsanlass. Und im Hintergrund stehen die bewährte Qualität und der Service der VOLKSWOHL BUND Versicherungen.

finanzwelt: Wie positioniert sich die Dortmunder im Volkswohl Bund-Umfeld?
Bläsing: Die Dortmunder ist eine hundertprozentige VOLKSWOHL BUND-Tochter. Hier machen wir alternative Biometrieprodukte, die aus der Reihe tanzen dürfen. Mit neuen Produktideen, neuen Verkaufsansätzen, neuer Transparenz und neuer Verständlichkeit. Kleiner Hinweis am Rande: Das zweite Produkt steht in den Startlöchern und wird im Frühsommer die Produktpalette bereichern. Wieder alternativ, innovativ und anders als das, was Makler vielleicht sonst so kennen. Die Erfolge von Plan D haben natürlich dazu beigetragen, dass wir das Angebot jetzt zügig erweitern.

finanzwelt: Als Maklermagazin interessiert es uns natürlich, ob beim Maklerversicherer Volkswohl Bund mit der Dortmunder alles beim Alten bleibt?
Bläsing: Ja, denn für die bestehenden Marken ändert sich nichts. Wir sind und bleiben Partner der unabhängigen Vermittler. Das gilt auch für die Dortmunder. Sie ist ebenfalls Maklerversicherer und macht auch der VOLKSWOHL BUND Lebensversicherung keine Konkurrenz. Alle bekannten Produkte und Tarife bestehen weiter nebeneinander. Mit der Dortmunder vergrößern wir unser Angebot für die unterschiedlichsten Kundenansprachen.

finanzwelt: Das A-Team kennt man, Plan B ist auch geläufig. Was versteckt sich hinter Plan D und wie kamen Sie auf den Namen?
Bläsing: Das D steht ganz klar für die Dortmunder. Dahinter verbirgt sich auch, was landläufig mit Dortmund verbunden wird: Bodenständigkeit, ein offenes Wort, Anpacker und Macher, Verlässlichkeit und Hilfsbereitschaft. Da ist es doch schön, wenn man mit Plan D ein Produkt hat, das genau diese Werte auch verkörpert: Das Produkt ist bodenständig. Wir sagen klar, was versichert ist, aber auch was nicht. Das Produkt ist für Leute, die anpacken und machen. Es ist verlässlich an der Seite unserer Kunden und da, wenn es gebraucht wird.

weiter auf Seite 2