Weiteres Wachstum bei Netfonds

Foto: © tumsasedgars - fotolia.com

Die Netfonds Gruppe befindet sich weiter auf Wachstumskurs und hat im vergangenen Jahr sowohl die Zahl der verwalteten Kundengelder, der Partner als auch der Kunden deutlich gesteigert und erstmals eine Marke durchbrochen.

Die Netfonds Gruppe hat im Jahr 2017 den Bestand an Kundengeldern gegenüber dem Vorjahr um 60 % gesteigert und mit 520 Mio. Euro die Grenze von 500 Mio. Euro überschritten. Sowohl die Zahl der Partner als auch die der Kunden wuchs im vergangenen Jahr: Waren Ende 2016 noch 148 Partner für das Hamburger Unternehmen tätig, waren es Ende 2017 381. Etwas weniger stark war der Anstieg bei der Kundenzahl, die von 3.109 auf 5.544 wuchs.

„Das Jahr 2017 verlief exorbitant gut. Wir haben unsere Ziele ein Jahr früher erreicht als geplant“, so Eric Wiese, Geschäftsführer der NFS Hamburger Vermögen GmbH. „Unser Leistungspaket ‚Vermögensverwaltung mit externer Beratung‘ erfreut sich immer stärkerer Beliebtheit, die stark wachsende Zahl unserer Kunden bestätigt den Trend zur standardisierten Vermögensverwaltung.“

Gerade in Zeiten von MiFID II und hohen Anforderungen der Finanzmarktregulierungen profitieren Berater und Kunden von B2B-Angebot der Netfonds Gruppe. Der Vorteil der Zusammenarbeit liegt etwa darin, dass eine Vielzahl von administrativen Anforderungen – nach erstmaligem Beratungs- und Vermittlungsprozess – auf die Vermögensverwaltung ausgelagert werden. Zudem läuft der Beratungsprozess erstmals ab diesem Jahr vollständig online basiert ab. „Der Vermögensverwaltungsservice der Netfonds Gruppe ist für Private Banker als auch Investmentberater geeignet, aber auch Vermögensverwalter, die ihr Geschäftsmodell ohne eigene KWG-Lizenz weiterführen möchten“, erläutert Geschäftsführer Wiese.

Dabei können Berater ihre eigene Strategieidee umsetzen oder auf eine Strategie der Hamburger Vermögen zurückgreifen. Eine professionelle, standardisierte Vermögensverwaltung mit wenig administrativem Aufwand kann umso mehr die Entwicklungen auf den Weltmärkten analysieren und ihr frisches Wissen in noch bessere Kaufempfehlungen stecken. „2018 wird, nach allem was wir wissen, ein Jahr der volatilen Märkte, umso mehr ist eine schnelle Reaktionsfähigkeit bei der Betreuung der Finanzanlagen ein absolutes Muss“, sagt Wiese.

Im Fokus der Top-Seller Strategie stand der „Vermögensplan Top Manager“ mit seinen vier Anlageklassen. Ende des vergangenen Jahres hatte die Netfonds Gruppe in diesen Strategien einen Bestand von fast 50 Mio. Euro. Die bisherige Rendite-Entwicklung war beachtlich. Das durchschnittliche jährliche Wachstum in der Variante „Nachhaltigkeit“ betrug 6,7 %. „Weil wir jetzt damit fünf Jahre am Markt sind, kann jedermann erkennen, dass die Strategien sich so gut entwickelt haben, wie angekündigt“, sagt Wiese. (ahu)

www.netfonds.de