Weitere Kürzung der Solarförderung?

392435791bca9e6f.solarenergie.jpg
© suzannmeer - Fotolia.com

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat in der vergangenen Woche eine weitere Kürzung der Solarförderung angedeutet. Während mit Windenergie schon fast rentabel Strom erzeugt werden könne, sei dies bei Sonnenenergie nicht der Fall. Auch wenn die Bundesregierung bei der Solarförderung bereits massiv gekürzt habe, “bin mir nicht sicher, ob wir nicht weiter rangehen müssen”, sagte Merkel nach dpa-Angaben auf der CDU-Regionalkonferenz in Magdeburg.

(fw/kb) “finanzwelt” wollte wissen, wann und in welchem Ausmaß eine weitere Kürzung geplant ist und fragte bei der Bundesregierung nach. “In den letzten Jahren erfolgte bereits eine spürbare Absenkung der EEG-Vergütung für Solarstrom. Die Kürzungen sind umso größer, je stärker die Solarkapazitäten ausgebaut werden. Die Kürzungen waren angemessen, da auch die Preise für Solaranlagen in den letzten Jahren massiv gesunken sind. Die gerade verabschiedete EEG-Novelle legt fest, dass dieser sogenannte ‚atmende Deckel’ auch in den folgenden Jahren Anwendung findet”, erklärte ein Regierungssprecher auf unsere Anfrage. Darüber hinaus werde die Bundesregierung die weitere Entwicklung der Solarenergie und die damit verbundenen Kosten weiterhin überprüfen.