Wechselt Olek zu PREOS?

Thomas Olek, CEO der publity AG / Foto: © publity

Seit mittlerweile 17 Jahren ist Thomas Olek Mehrheitsaktionär und Vorstandsvorsitzender der publity AG. Möglicherweise gibt er zum Jahresende die Unternehmensleitung ab und übernimmt stattdessen die Führung eines Tochterunternehmens.

Thomas Olek hat den Aufsichtsrat von publity darüber informiert, dass er mit dem Aufsichtsrat des Tochterunternehmens PREOS über die Übernahme des dortigen CEO-Postens verhandelt. Bei einem positiven Ausgang der Gespräche will Olek seine Position als Vorstandsvorsitzender von publity zum Jahresende niederlegen. Seine mittelbare Beteiligung an publity als langfristig orientierter Großaktionär will er behalten und in Abhängigkeit vom Börsenkurs auch künftig Aktien und Anleihen von publity am Markt erwerben. Sollte Olek aus dem Vorstand ausscheiden, bleibt die bestehende Lock-up-Vereinbarung für einen signifikanten Teil der Aktien von Olek unberührt.

Mit der möglichen Übernahme des CEO-Posten durch Thomas Olek sieht der PREOS-Aufsichtsrat die Möglichkeit, dass Olek seine langjährige Erfahrung in der Immobilienbranche noch stärker und unmittelbar in die PREOS einbringen und an verantwortlicher Stelle die Steuerung des PREOS-Konzerns übernehmen kann. Besonders bei der geplanten Internationalisierungsstrategie (finanzwelt berichtete) soll Olek mit seiner Expertise das Management der PREOS unterstützen. Ein mögliches Engagement bei PREOS hat Olek davon abhängig gemacht, dass angesichts des großen Zuspruchs aus dem Aktionärskreis anstelle der geplanten Bardividende für das Geschäftsjahr 2020 erneut eine Ausgabe von Gratisaktien erworben wird. Zudem hat er die Durchführung einer 10 %-Barkapitalerhöhung im Januar 2021 unter Ausschluss des Bezugsrechts der Aktionäre gefordert. Mit beiden Maßnahmen soll die PREOS die für die Fortsetzung ihres dynamischen Wachstumskurses erforderliche Liquidität sichern. Als mögliche Zeichnerin der Barkapitalerhöhung käme insbesondere die publity in Betracht. Der PREOS-Aufsichtsrat steht diesen Zielen und Vorstellungen von Olek positiv gegenüber. (ahu)