Wechselkoffer für Institutionelle

Wechselkoffer-Angebot von Solvium wurde mit A bewertet/ Foto: © topae-fotolia.com

Als erste Investmentfirma bietet Solvium Capital institutionellen Investoren an, in Wechselkoffer zu investieren.

Beim Produkt Intermodal 17-01 können Anleger ab einem Kaufpreis von 205.000 Euro mindestens 27 Wechselkoffer erwerben. Weil ab einem Kauf von 70 Wechselkoffern der Kaufpreis des einzelnen Wechselkoffers sinkt, lohnt es sich für die Investoren eine Vielzahl zu kaufen. Die Laufzeit des Investments beträgt drei Jahre und bietet bis zu 14,2 Prozent jährliche Auszahlung. Die Auszahlung erfolgt monatlich. Durch den hohen Cashflow kommt es zu einer schnellen Kapitalrückführung. Die IRR-Rendite beträgt bis zu 6,18 % p.a.

„Die Nachfrage nach einer Vermögensanlage aus unserem Haus, die auch den Vorgaben und Rahmenbedingungen institutioneller und professioneller Anleger entspricht, ist in den vergangenen Monaten deutlich gestiegen. Wir freuen uns, mit Solvium Intermodal 17-01 nun ein Produkt präsentieren zu können, das diesen Wünschen nachkommt und aufgrund der kurzen Laufzeit und den stabilen Cashflows im aktuellen Marktumfeld sehr attraktiv ist“, so Geschäftsführer André Wreth. Und weiter: „Wir rechnen in den kommenden Monaten mit einem Platzierungsvolumen von 6 – 9 Mio. Euro in dieser Vermögensanlage.“

Die Wechselkoffer werden von Solviums Partner Axis Intermodal Deutschland GmbH verwaltet und vermietet. Das Kölner Unternehmen ist seit einigen Jahren Marktführer in der Vermietung von Wechselkoffern in Europa. In den vergangenen Jahren hat Axis gemeinsam mit seinen Investoren durch Direktinvestments rund 80 Mio. Euro in den kontinuierlichen Ausbau der Flotte investiert. Somit managt Axis nahezu 90 Prozent des Wechselkoffer-Direktinvestments in Deutschland. Die bislang über 13.000 Einheiten umfassende Flotte soll in den kommenden Jahren weiter kräftig ausgebaut werden.

Der Markt mit Wechselkoffern bietet für Geschäftsführer André Wreth Sicherheit und Chancen: „Unsere Anleger zahlen in Euro, die Mieter der Wechselkoffer zahlen die Miete in Euro, der Rückkaufpreis wird in Euro gezahlt. Es gibt also keinerlei Wechselkursrisiko. Und der Versandhandel wächst seit 2000 doppelt so stark wie die Gesamtwirtschaft.“ (ah)

www.solvium-capital.de