WATTNER SUNASSET 2: ERSTE INVESTITIONEN 34 % des Fondsvolumens in der Errichtung

14ced9fa9c4448b5.prozent_hand.jpg
© sk_design - Fotolia.com

Nach nur eineinhalb Monaten Vertriebslaufzeit des Wattner SunAsset 2 stehen die ersten Projekte bereits fest: Bei den drei Solarparks, in die der neue Solarfonds insgesamt rund 17 Mio. Euro investiert, handelt es sich um die Freiflächen-Anlagen Pähl (Bayern), Chemnitz I (Sachsen) und Katharinenrieth (Sachsen-Anhalt). Die Investition entspricht einem guten Drittel des geplanten Fondsvolumens von 50 Mio. Euro, Initiatorin des Fonds ist die Wattner Connect GmbH.

(fw)Das Kraftwerk Pähl erhält die attraktiven Einspeisevergütungen des Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) aus 2009, nachdem das Kraftwerk bereits im vergangenen Jahr in Betrieb genommenen wurde. Für das Großprojekt Katharinenrieth, das ebenfalls schlüsselfertig geliefert wird, starten jetzt die Bauarbeiten. Der Solarpark Chemnitz I als drittes und bislang größtes Projekt des Wattner SunAsset 2 steht ebenfalls kurz vor der Errichtung.

“Unser Fonds minimiert nach nur kurzer Vertriebszeit seinen Blindpool-Charakter, der notwendig war, um flexibel verhandeln und die besten Projekte selektieren zu können. Durch das erste Drittel an festen Investitionen zeigen wir, wie sich Blindpool-Gedanke und Sicherheit sinnvoll ergänzen können”, so Wattner-Vorstand Ulrich Uhlenhut.

Quelle: Wattner AG