Was wären die deutschen Autobauer ohne China? Nichts!

Jedes dritte hergestellte Auto von Daimler, BMW und Volkswagen ging 2018 nach China. Während die Autobauer in Deutschland vor Hürden stehen, steigt das Interesse in China an den deutschen Autos.

Deutsche Autobauer haben weiterhin ein gutes Geschäft mit China. Obwohl der Markt dort um 4% schrumpfte, gelang es den Autobauern Daimler, BMW und Volkswagen 2% zuzulegen und somit einen Marktanteil von 24% zu erreichen.

Währenddessen ist in Deutschland die Diesel Krise, mit dem neuen Abgastest WLTP und den Debatten über Fahrverbote, eine große Hürde für die Konzerne.

In Deutschland gingen die Verkäufe von Volkswagen um 9% zurück, während sie in China nur um 3% zurückgingen. Dennoch ist der Markt wegen den Handelskonflikten zwischen China und den USA Risiken ausgesetzt.