Was bietet der Fondsmarkt in diesem Jahr?

Foto: © denisismagilov - Fotolia.com

Eine Umfrage von Scope Analysis unter 57 Fondsgesellschaften hat ergeben, dass die Erwartungen an Aktien- und Mischfonds zwar hoch, verglichen mit der Vorjahresumfrage jedoch rückläufig sind. Für Rentenfonds bleiben die Aussichten trüb.

Hohe Absatzerwartungen an Aktien- und Mischfonds

Besonders Aktienfonds wurde von den befragten Fondsanbietern hohes Absatzpotential bescheinigt, denn 85 % der Befragten gaben an, für diese Fondsklasse gute oder sehr gute Absatzchancen zu sehen. Anders für Rentenfonds, wo nur 35 % das Absatzpotenzial ähnlich optimistisch einschätzen. Jedoch ist der Unterschied weniger extrem wie im Vorjahr, als noch 96 % angaben, das Umsatzpotenzial von Aktienfonds als gut oder sehr gut zu sehen, während bei Rentenfonds nur 32 % der Meinung waren. Laut Scope sind Rentenfonds aufgrund des aktuellen Niedrigzinsumfelds zur Zeit eher unattraktiv, weshalb ihnen so wenig Absatzpotenzial bescheinigt wird. Dass die Einschätzung für Aktienfonds leicht zurückging hängt mit dem mittlerweile hohen Bewertungsniveau zahlreicher Aktienmärkte zusammen. So hat die Rally am Ende des letzten Jahres viele Aktien spürbar verteuert, wodurch die Bereitschaft, in Aktienmärkte zu investieren, gehemmt wurde. Ebenfalls großer Beliebtheit erfreuen sich Mischfonds, für die 80 % der Befragten in diesem Jahr gutes oder sehr gutes Absatzpotenzial sehen. Jedoch ist auch hier ein signifikanter Rückgang gegenüber dem Vorjahr zu verzeichnen, als noch 99 % das Absatzpotenzial positiv sah.

Aktienmärkte: Anbieter setzen auf Nordamerika und Asien

Vier Fünftel der Befragten bescheinigen Nordamerika bewerten das Potenzial in Nordamerika als gut oder sehr gut, womit diese Aktienkategorie am besten abschneidet. In den Einschätzungen des Absatzpotenzials einzelner Aktienkategorien verschieben sich die Akzente von Europa und Japan nach Nordamerika und Asien (exkl. Japan). Am wenigsten Absatzpotenzial werden Aktienfonds mit dem Fokus Mittel-/ Osteuropa zugetraut, wo nicht einmal jeder Dritte Anbieter das Absatzpotenzial positiv einstuft.  Jeweils mehr als 70% der befragten Fondsgesellschaften halten Europa, Deutschland und die Emerging Markets für Aktienkategorien mit sehr guten oder guten Absatzmöglichkeiten.

Rentenfonds: Aussichten für „Inflation Linked“ stark verbessert

Die Strategie “Inflation Linked” hat bei den Rentenfonds einen deutlichen Zuwachs positiver Absatzerwartungen im Vergleich zum Vorjahr erfahren, denn knapp 60 % der Befragten sehen ein gutes bis sehr gutes Absatzpotenzial. Im Vorjahr waren es lediglich 26 % gewesen. Grund für diese Entwicklung ist die zunehmende Sorge zahlreicher Investoren vor steigender Inflation. So ist in den USA die gesamtwirtschaftliche Entwicklung positiv und es herrscht faktisch Vollbeschäftigung. Da die Fed allerdings weiterhin an der expansiven Geldpolitik festhält, sehen viele Investoren reale Inflationsgefahren.

Ebenfalls stärker in den Fokus der Fondsgesellschaften sind die Emerging Markets gerückt. So bescheinigen 78 % der Befragten dieser Rentenstrategie ein gutes bis sehr gutes Absatzpotenzial, 20 Prozentpunkte mehr als im Vorjahr. (ahu)

www.scopegroup.com