Wandel beginnt bei den Kleinsten

Foto: © Jacob Lund - stock.adobe.com

Alle Kitas und Kindergärten in Deutschland mit gemeinnützig anerkanntem Förderverein oder gemeinnützigem Träger sind dazu eingeladen, sich mit einem nachhaltigen Projekt zu bewerben. Hierunter können sowohl ökologische als auch soziale Projekte fallen. Zum Beispiel zählen dazu Maßnahmen wie Müllsammel- oder Baumpflanzaktionen. Oder ein Workshop, der den Kindern das Thema Klimaschutz näherbringen soll. Nachhaltige Projekte die im sozialen Bereich liegen sind ebenfalls herzlich willkommen. Zum Beispiel ein Projekt, bei dem das Selbstbewusstsein und das Selbstwertgefühl der Kinder gesteigert wird.

Die Waldenburger engagiert sich seit vielen Jahren für nachhaltige und soziale Themen. Thomas Gebhardt, Vorstandsvorsitzender der Waldenburger, erklärt „Wir finden, Wandel beginnt bei den Kleinsten. Deshalb unterstützen wir 2023 mit den Waldenburger Zukunftshelden Kitas in ganz Deutschland und deren nachhaltige Projekte.“

Bewerbungen ab sofort möglich

Alle gemeinnützigen Kitas können ihr Engagement ab sofort vorstellen und sich mit ihrem Projekt unter www.waldenburger-zukunftshelden.de bewerben. Ab dem 07.03.2023 beginnt die Online-Abstimmung. Teilnahme und Abstimmung sind selbstverständlich kostenfrei. Bewerbungen sind auch während der Qualifikationsphase noch bis zum 28.03.2023 möglich.

Abstimmung: Qualifikation und Finale

Über die Vergabe der Förderpreise können alle entscheiden, in dem sie ab dem 07.03.2023 per Klick für ihre Favoriten abstimmen, gerne auch täglich. Die 25 Kitas, die am 28.03.2023 um 12 Uhr die meisten Stimmen aufweisen, ziehen ins Finale ein. Im Finale vom 28.03.2023 um 12 Uhr bis zum 30.03.2023 um 12 Uhr kann nicht mehr täglich abgestimmt werden, sondern nur noch einmalig per Eingabe einer Mobilfunknummer. Dann entscheidet sich, welche 15 Kitas die Förderpreise zwischen 500 und 2.000 Euro für ihre Projekte erhalten. „Insgesamt erhalten 15 Kitas 16.000 Euro Förderung für ihre nachhaltigen Anstrengungen“, so Gebhardt. „Wir freuen uns auf spannende Projekte und wünschen allen Teilnehmern viel Glück!“ (ml)