Wachstumsbremse Produktivität

Stefan Kreuzkamp_Deutsche AWM.jpg
Stefan Kreuzkamp

Die längerfristigen Aussichten für die Weltwirtschaft werden immer häufiger skeptisch beäugt. Sind die Produktivitätsskeptiker zu Recht besorgt?

(fw/rm) In der Juni-Ausgabe des CIO View mit dem Titel Wachstumsbremse Produktivität beschäftigen sich die Experten der Deutschen Asset Management mit dem Rückgang beim Produktivitätszuwachs in den Industrieländern in den vergangenen 10 Jahren. Die IT-Revolution hat damit nur für einen kurzfristigen Anstieg der Produktivität gesorgt. In der Analyse geht es um die Ursachen der mittlerweile sehr geringen Zunahme der Produktivität. Sind die Produktivitätsskeptiker zu Recht besorgt? Zudem wirft Chief Investment Officer Stefan Kreuzkamp einen Blick auf die Kapitalmärkte, die von einer großen Verunsicherung geprägt seien. Er kommt unter anderem zu dem Schluss, dass die kurzfristigen Sorgen über-, die langfristigen Sorgen aber untertrieben werden. Als Investor sei es nun vor allem wichtig, auf sektoraler und vor allem Einzeltitelebene und zeitlich opportunistisch zu agieren. Denn angesichts des fortgeschrittenen Zyklus und der Bewertung muss die Rendite vom Alpha, also über die Einzelwertanalyse, her rühren. Kreuzkamp sagt: „Auf Indexebene erwarten wir wenig Aufwärtspotenzial, doch darunter brodelt es.“ Seine neun Positionen:

  • Der geringe Produktivitätsanstieg bremst die Wirtschaft.
  • Die Erholung im Euroraum kommt langsam voran.
  • Die US-Notenbank erhöht den Leitzins moderat.
  • Der US-Dollar wird im Jahresverlauf gegenüber dem Euro wieder stärker.
  • Hochzinsanleihen rücken stärker in den Fokus.
  • Die Gewinnprognosen werden seit Jahresanfang nach unten revidiert.
  • Aktien aus Industrieländern bieten moderates Kurspotenzial.
  • Der Einstiegszeitpunkt für Schwellenländer rückt näher.
  • Vermögensaufteilung unseres ausgewogenen Modellportfolios für Kunden in Deutschland: Anleihen: 52%, Aktien: 37%, Alternative Anlagen: 9%, Rohstoffe: 2%

Außerdem im CIO View: – Letter to investors von Stefan KreuzkampFokus: Wachstumsbremse Produktivität – Gehen uns die Innovationen aus? –Das große Bild: Interview mit Stefan Kreuzkamp – Investment-Ampeln: unsere taktische und strategische Sicht auf die Asset-Klassen –Anlageklassen-Perspektiven: Joe Benevento und Jörn Wasmund, Global Co-Heads of Fixed Income/Cash (Rentenmarkt), und Henning Gebhardt, Global Head of Equities (Aktienmarkt) –Portfolio: Interview mit Johannes Müller, Chief Investment Officer für Multi-Asset-Strategien in Deutschland –Alternative Anlagen: Interview mit Tim Gascoigne, Head of Liquid Alternatives www.cioview.deutscheam.com