W&W: Gute Note für die Rechtsschutzversicherung

9d05fbbd264a46a6.daumen_hoch.jpg
© Kzenon - Fotolia.com

Mit der Note „gut“ (1.9) wurde die Rechtsschutzversicherung der Württembergische Versicherung AG ausgezeichnet.

(fw/ck) Die Zeitschrift “Finanztest” überprüfte in ihrer aktuellen Ausgabe 54 Angebote von Rechtsschutzversicherern. Bei diesem Vergleich erhielt die Württembergische für ihren “PremiumSchutz” die zweitbeste Note der Untersuchung. Bei der Analyse standen vor allen Dingen die Familientarife mit höchstens 150 Euro Selbstbeteiligung in der Kombination von Privat-, Berufs- und Verkehrs-Rechtschutz für Nichtselbstständige im Fokus. Die Württembergische bietet Nichtselbstständigen zusätzlich zum “PremiumSchutz” je nach Bedarf Ergänzungsbausteine wie zum Beispiel den Wohnungs- und Grundstücks-Rechtsschutz an. Auch für Selbstständige hat das Unternehmen Produkte zur Auswahl, wie zum Beispiel den Privat-, Berufs- und Verkehrs-Rechtsschutz für Selbstständige, Gewerbetreibende und Freiberufler sowie den speziellen Landwirtschafts- und Verkehrs-Rechtsschutz für haupt- und nebenberufliche Land- und Forstwirte. Die Württembergische Versicherung AG ist ein Unternehmen des Vorsorge-Spezialisten Wüstenrot & Württembergische (W&W).

www.ww-ag.com