Vorstandsvorsitzender und Aufsichtsrat verlassen GfK

Matthias Hartmann, bisher Vorstandsvorsitzender der GfK

GfK-Vorstandsvorsitzender Matthias Hartmann (50) hat sich am 11. August mit dem Aufsichtsrat der GfK SE einvernehmlich darauf verständigt, dass er zum Ende des Geschäftsjahres am 31.12.2016 aus dem Vorstand ausscheiden wird.

(fw/rm) Grund des Ausscheidens sind unterschiedliche Ansichten zwischen dem Großaktionär GfK Verein und Herrn Hartmann zur langfristigen geschäftspolitischen Ausrichtung des Unternehmens. Herr Hartmann wird bis Jahresende seine Aufgaben an seine Vorstandskollegen übertragen. Dr. Gerhard Hausruckinger (55) wird zusätzlich zu seiner Aufgabe als Vorstand des Sektors Consumer Choices interimistisch ab dem 01. 09. 2016 die Rolle als Sprecher des Vorstands wahrnehmen. Zudem hat Herr Dr. Arno Mahlert (69) sein Mandat als Aufsichtsratsvorsitzender wegen unterschiedlicher Auffassungen in der Zusammenarbeit mit dem Großaktionär zum 12. September 2016 niedergelegt. Der Aufsichtsrat der GfK SE und der Präsident des Großaktionärs GfK Verein, Herr Prof. Hubert Weiler, danken beiden Herren für ihr hohes Engagement, ihren tatkräftigen Einsatz sowie die erzielten Erfolge und wünschen ihnen beruflich wie privat weiterhin alles Gute. Matthias Hartmann ist seit 2011 Vorstandsvorsitzender der GfK SE. In seine Verantwortung fällt die Neuordnung und Digitalisierung des Unternehmens, die er sofort nach seinem Eintritt in Angriff nahm. Im Zentrum standen eine vereinfachte Unternehmensstruktur sowie die Fokussierung auf chancenreichere Geschäftsfelder, die heute für GfK die Ausgangsbasis für eine erfolgreiche Zukunft bilden. Dr. Arno Mahlert ist seit 2004 Aufsichtsratsmitglied der GfK SE und seit 2008 Vorsitzender dieses Gremiums. www.gfk.com