Vorletzte Hürde für Fusion genommen

Foto: © Jacob Lund - stock.adobe.com

Der Zusammenschluss der Provinzial NordWest und der Provinzial Rheinland nimmt immer mehr Formen an: Vergangene Woche wurde eine weitere Hürde genommen.

Am Freitag haben die Aufsichtsräte der Provinzial NordWest und die Gewährträger der Provinzial Rheinland der Unterzeichnung der Rahmenvereinbarung zur Fusion der beiden Versicherer zugestimmt. In der getroffenen Rahmenvereinbarung werden u.a. grundsätzliche Fragen zur Bewertung der beiden Fusionspartner, zum Fusion- und Standortkonzept sowie Eckpunkt des zur Umsetzung erforderlichen Vertragswerkes geregelt. Somit haben alle Gremien den Weg für weitere aufsichtsbehördliche Genehmigungsverfahren freigemacht. Wenn die Freigabe durch die Behörden erfolgt, soll die Fusion rückwirkend zum 1. Januar 2020 umgesetzt werden. Sitz des neuen Unternehmens mit einem Beitragsvolumen von über 6 Mrd. Euro ist Münster, bislang Heimat der Provinzial NordWest. (ahu)