Von Renditechancen alternativer Anlagen profitieren

Foto: © Allianz

Mit der PrivateFinancePolice können Ihre Kund:innen jetzt auch von den Renditechancen alternativer Anlagen profitieren – mit dem Know-how der Allianz als großem institutionellem Anleger.

Alternative Anlagen umfassen beispielweise Investitionen in die Kanalisation in London, in die Metro in Madrid, in einen Solarpark in Uruguay oder in das Smart-Technology-Building EDGE in der East Side von Berlin. Diese alternativen Anlagen werden nicht an der Börse gehandelt und sind in der Regel institutionellen Anlegern vorbehalten. Das Anlagevolumen bei derartigen Investitionsobjekten kann im dreistelligen Millionen- oder sogar Milliardenbereich liegen.

Kennzeichen der Kapitalanlage

Die Kapitalanlage, welche der PrivateFinancePolice zugrunde liegt, besteht derzeit aus fünf Anlageklassen – Infrastruktur, erneuerbare Energien, Immobilien, Private Equity und Private Debt – mit über 1.000 Einzelinvestments.

Ein Beispiel:

Über ein Joint Venture mit dem Telekommunikationsunternehmen Telefónica investiert die Allianz 700 Mio. EUR in den Ausbau des Glasfasernetzes im ländlichen Raum in Deutschland. So erhalten rund 2 Mio. Haushalte Zugang zu einem schnellen Datennetz. Netz- und Konzessionsentgelte sind langfristig vereinbart und bieten stabile Rückflüsse.

Alternative Anlagen haben neben Chancen auch Risiken. So können einzelne Investitionen beispielsweise hohe Wertschwankungen bis hin zum Totalausfall aufweisen. Durch die Einbeziehung mehrerer Anlageklassen und eine Streuung von einzelnen Investitionen innerhalb der Anlageklassen werden diese Risiken abgeschwächt.

Im Vergleich zu börsengehandelten Anlageklassen sind die Erträge und Marktwertänderungen alternativer Anlagen in der Regel aber geringeren Schwankungen unterworfen. Zudem ermöglicht der langfristige Anlagehorizont zusätzliche Renditechancen – und die breite, globale Streuung ein attraktives Rendite-Risiko-Profil.

Von den Renditechancen alternativer Anlagen profitieren

Zunächst einmal gilt: Alle Kund:innen, die für ihr Alter mit der Allianz vorsorgen, profitieren von den Renditechancen alternativer Anlagen innerhalb des Allianz Sicherungsvermögens.

Mit der Allianz PrivateFinancePolice können Kund:innen ihre bestehende Altersvorsorge wirkungsvoll diversifizieren. Als private Rentenversicherung mit Kapitaloption gegen Einmalbeitrag bietet sie Zugang zu den Renditechancen eines bereits existierenden, breit diversifizierten und weltweit investierten Portfolios ausgewählter alternativer Anlagen. Ihre Kund:innen profitieren dabei von planbaren Laufzeiten und den steuerlichen Rahmenbedingungen einer Rentenversicherung.

Eine Innovation, die sich auszahlt

Die PrivateFinancePolice hat auch die Experten des Analysehauses Morgen & Morgen überzeugt. Im September 2020 wurden das Angebot mit dem „Innovationspreis der Assekuranz“ ausgezeichnet.

Die bisherige Wertentwicklung des Referenzportfolios der PrivateFinancePolice zeigt seit der Produkteinführung Ende 2019 eine attraktive Renditeentwicklung. So erzielte das Referenzportfolio im Betrachtungszeitraum 31.12.2019 bis 30.09.2021 eine Wertentwicklung von 8,77 % p. a. Die PrivateFinancePolice ist eine auf Langfristigkeit ausgerichtete Rentenversicherung – insofern ist die Wertentwicklung in dem genannten Betrachtungszeitraum von 21 Monaten kein verlässlicher Indikator für künftige Wertentwicklungen.

Mehr Informationen finden Sie unter makler.allianz.de/pfp