Vom Trainee zum COO

Yama Mahasher ist neuer COO bei JLL / Foto: © JLL

Mit Yama Mahesher hat JLL Germany seit Anfang des Monats einen Chief Operation Officer. Der 32-jährige ist bereits seit acht Jahren im Unternehmen tätig.

In seiner neuen Rolle als COO wird Yama Mahasher in enger Abstimmung mit dem CEO und dem deutschen Management Board sowie dem EMEA Transformation Office die strategische Entwicklung von JLL in Deutschland vorantreiben. Zudem wird er sich mit dem operativen Tagesgeschäft beschäftigen, dessen Abläufe und die serviceübergreifende Zusammenarbeit koordinieren und so die optimale Ausrichtung der Dienstleistungen auf die Kunden und deren Bedürfnisse sicherstellen.

Seine Laufbahn bei JLL begann Mahesher nach dem Studienabschluss als Diplom-Kaufmann im Jahr 2011 als Trainee. Nachdem er in den Jahren 2012 und 2013 bei Valuation & Transaction Advisory tätig war, folgten Stationen als Executive Assistant des CEO (2014 bis 2017) und zuletzt im Stab des weltweiten JLL CEO Christian Ulbrich als Director Global Corporate Development. Sein Schwerpunkt war dort die globale strategische Unternehmensentwicklung.

„Wir haben in den vergangenen Monaten bereits eine Reihe tiefgreifender Transformationsprozesse initiiert und abgeschlossen und dieser Wandel wird sich auch künftig fortsetzen. Neues bietet viele Chancen. Diese Chancen können jedoch nur realisiert werden, wenn wir unser Geschäftsmodell und unsere Prozesse kontinuierlich weiterentwickeln und an geänderte Herausforderungen anpassen. Yama Mahasher ist ein Garant dafür, dass dies gelingen wird“, so Timo Tschammler, CEO JLL Germany. (ahu)