Vier neue Objekte für Swiss Life Fonds

Die Wohnanlage Spießweg 11-15 in Berlin-Reinickendorf / Foto: © Swiss Life KVG

Der Offene Immobilienpublikumsfonds “Swiss Life Living + Working” hat sich vier Wohnimmobilien in Berlin und Wolfsburg mit einem Investitionsvolumen von über 50 Mio. Euro gesichert. Die entsprechenden Kaufverträge wurden bereits unterzeichnet. Mit dem Erwerb der ersten Wohnimmobilien wird das Investitionsvolumen des Fonds auf insgesamt über 200 Mio. Euro ausgebaut.

Drei Mal Berlin

Gleich drei der neuen Objekte befinden sich in Berlin. Eine davon liegt in der Schönhauser Allee 115 im Ortsteil Prenzlauer Berg in direkter Nachbarschaft zu einem Einkaufszentrum. Auf einer Bruttogeschossfläche von ca. 4.200 m² befinden sich 26 Wohnungen und noch zwei Ladeneinheiten.

Im Nordwesten der Hauptstadt, in Reinickendorf, wurde in der Straße Alt-Wittenau 32, eine Immobilie mit 47 seniorengerechten Wohnungen und Aufenthaltsräumen gesichert. Die Bruttogeschossfläche beträgt hier knapp 6.000 m².

„Altersgerechtes Wohnen sehen wir als besonders gutes Beispiel für das Aufgreifen von Mega-Trends. Denn langfristig erfolgreiche Investitionen richten sich auch an langfristigen Entwicklungen, wie zum Beispiel der stetig steigenden Lebenserwartung aus. So bleibt gerade die sogenannte „Silver Generation“ lange vital und genießt ein selbstbestimmtes Leben. Sollte sich dies später einmal ändern, lässt sich das vorhandene Betreuungsangebot ganz nach den Bedürfnissen der Menschen, die in unseren Gebäuden leben, ausweiten. So ermöglicht das Gebäudekonzept ein selbstbestimmtes Leben auch im höheren Alter und wir sichern gleichzeitig unsere Fondserträge in der Zukunft“, erläutert Walter Seul, der Fondsmanager des Swiss Life Living + Working, den Investitionsansatz der Mega-Trends.

Die dritte erworbene Immobilie liegt ebenfalls in Reinickendorf. In der Spießstraße 11-15 entstehen derzeit auf einer Bruttogeschossfläche von ca. 6.200 m² 57 seniorengerechte Wohnungen, die im September 2019 fertiggesellt werden sollen.

Ein Mal Wolfsburg

Der Swiss Life Living + Working wurde auch in Wolfsburg tätig, wo in den Steimker Gärten, einem innenstadtnahen Neubaugebiet für hochwertiges Wohnen, eine Immobilie erworben wurde. Hier entstehen auf einer Fläche von ca. 13.900 m² insgesamt 100 Wohnungen, die verschiedene Nutzergruppen ansprechen sollen. Auch diese Immobilie soll im Sommer 2019 fertiggesellt werden.

Management mit Fonds zufrieden

„Wir haben seit dem Vertriebsstart des Swiss Life Living + Working im Sommer 2017 bereits 10 Immobilien im Volumen von über 200 Millionen Euro für den Fonds gesichert. Die ersten Immobilien sind bereits in das Fondsvermögen übergegangen. Damit liegen wir voll im Investitionsplan“, unterstreicht Dr. Christine Bernhofer, Geschäftsführerin der Swiss Life KVG.

Der Fonds investiert in deutsche und europäische Immobilien in den Segmenten Wohnen  und Gesundheit (Living) sowie Büro und Einzelhandel (Working). Dabei strebt der Fonds eine Wertentwicklung von über 2,5 % an (nach BVI-Berechnungsmethode). Mit der Multi-Real-Estate-Strategie will der „Swiss Life Living + Working“ mittelfristig ein Immobilien-Ziel-Portfolio mit Wohn- und Gesundheitsimmobilien (u.a. Seniorenresidenzen, Pflegeheime, Ärztehäuser, etc.) sowie Büro- und Einzelhandelsimmobilien aufbauen. (ahu)

www.swisslife-am.com