Vier Investments für das „Paribus Ship Portfolio“

0da1fad507070e00.portfolio.jpg
© onlinebewerbung.de - fotolia.com

Das „Paribus Ship Portfolio“ des Hamburger Emissionshauses Paribus Capital GmbH will vier Schiffsgesellschaften Überbrückungskapital zur Verfügung stellen. Dies teilte das Unternehmen in einer Presseerklärung mit.

(fw/kb) Dabei handelt es sich um zwei Containerschiffe mit jeweils rund 2.500 TEU sowie zwei Feeder-Container mit jeweils 1.200 TEU; die MS “Rio Alster” von MPC Capital, die MS “E.R. Helgoland” von Nordcapital sowie die MS “ASTA Rickmers” und die MS “CARLA Rickmers” von Atlantic. Das “Paribus Ship Portfolio” investiert in Schifffahrtsgesellschaften, die über werthaltige Schiffe verfügen, jedoch in einen Liquiditätsengpass geraten sind. Als Gegenleistung soll das Portfolio vorrangig profitieren, wenn die Schiffe wieder Gewinne einfahren.

Seit Bestehen hat Paribus Capital nach eigenen Angaben ein Gesamtinvestitionsvolumen von rund 430 Millionen Euro initiiert.

www.paribus-capital.de