Vertriebsstart für Paribus-Immobilienfonds

88791e57702d12f3.starthand.jpg
© Chrionny - Fotolia.com

Das Hamburger Emissionshaus Paribus Capital GmbH hat den geschlossenen Immobilienfonds „Büro- und Verwaltungsgebäude Kreisverwaltung Pinneberg“ (Renditefonds XVII) gestartet. Dies teilte das Unternehmen in einer Presseerklärung mit.

(fw/kb) Die Fondsimmobilie wurde in den Jahren 1997 und 1998 erbaut und wird derzeit umfangreichen Umbaumaßnahmen unterzogen. Dabei wird der sechsgeschossige Komplex auf seine neue Aufgabe als Sitz der Kreisverwaltung vorbereitet.

Der Fonds hat ein Investitionsvolumen von 28,8 Millionen Euro. Die Auflösung des Fonds ist zum 31. Dezember 2022 vorgesehen. Der Mietvertrag hat eine Gesamtlaufzeit bis 2036. Anlegern wird eine anfängliche Auszahlung von 5,5 Prozent jährlich prognostiziert, die während der Laufzeit auf sechs Prozent ansteigen soll. Die Mindestzeichnungssumme beträgt 10.000 Euro zzgl. 5 Prozent Agio.

Seit seinem Bestehen hat Paribus nach eigenen Angaben ein Gesamtinvestitionsvolumen von rund 500 Millionen Euro initiiert.

www.paribus-capital.de