Vertriebe organisieren sich unter dem Dach des Votum-Verbandes

864b34f23de3312f.puzzel-zusammenarbeit.jpg
© Joachim Wendler - Fotolia.com

Vertreter der führenden Vertriebsplattformen und –pools wollen sich künftig gemeinsam unter dem Dach des Votum-Verbandes für die Belange des freien Vertriebes geschlossener Fonds engagieren. Das wurde auf der 3. Pool-Konferenz beim Gastgeber MPC Capital AG in Hamburg beschlossen, wie das Unternehmen in einer Presseerklärung mitteilte.

(fw/kb) Als Sprecher der Aktionsgemeinschaft wurde Helmut Schulz-Jodexnis, BIT Treuhand AG und Jung, DMS & Cie. AG, gewählt. Er wird vertreten von Jan Bäumler, IC Consulting AG. Ziel der Aktionsgemeinschaft ist es, den freien Vertrieben geschlossener Fonds gegenüber der Politik, den Produktanbietern und anderen Interessengruppen eine starke Stimme zu verleihen.

Um die Interessenvertretung noch schlagkräftiger zu machen, wollen die Teilnehmer der Konferenz künftig die vorhandene Organisation und Infrastruktur des Votum-Verbandes nutzen. Intensiviert werden soll auch der Austausch mit dem VGF Verband Geschlossene Fonds e.V., der die Interessen der Anbieter geschlossener Fonds in Deutschland vertritt.

MPC entwickelt, initiiert, vertreibt und managt seit 1994 Kapitalanlagen für vermögende Privatkunden sowie institutionelle Investoren. Das Gesamtinvestitionsvolumen der von MPC Capital initiierten Fonds beläuft sich nach eigenen Angaben auf rund 18,4 Milliarden Euro.

www.mpc-capital.de