“Vertrieb geht heute anders”

Verkaufsexperte Andreas Buhr / Foto: © Andreas Buhr

Wie genau, das erklärt Verkaufsexperte Andreas Buhr in der Neuauflage seines gleichnamigen Buches. Erfahren Sie darin, warum die Digitalisierung die Welt des Verkaufens völlig verändert hat und warum der Mensch dennoch immer noch wichtig bleibt.

Die Welt ist heute immer noch genauso groß wie vor tausend Jahren – zumindest räumlich. Gefühlt ist sie aber wesentlich kleiner geworden: Dank Internet und Co. können Informationen heute in rasender Geschwindigkeit jeden Winkel der Erde erreichen – und das rund um die Uhr. Das hat auch Folgen für das Verkaufen, denn längst ist der Kunde nicht mehr zwangsläufig auf Geschäftszeiten angewiesen – wer nachts um drei Lust hat, sich einen neuen Fernseher zu kaufen, kann das heute ganz bequem beim Online-Shopping tun. Doch was bedeutet diese Überallverfügbarkeit von Informationen für den Verkäufer? Das Ende des Verkaufens! Diese These stellt Verkaufstrainer, Unternehmer und Autor Andreas Buhr in seinem Buch „Vertrieb geht heute anders“ auf. Der Grund: Der smarte Kunde ist heute selbst Experte. Weil die Veränderungen immer schneller geschehen bleibt den Kunden immer weniger Gewissheit, Stabilität, Ruhe zum Nachdenken und vor allem Zeit für die Umsetzung neuer Ideen. Somit wird im Vertrieb eine völlig neues Denken und Handeln erforderlich. Anhand einer Vielzahl von Studien zeigt Andreas Buhr, welche Werte, Ideen und Strategien den Vertrieb heute und morgen erfolgreich machen.

Eins bleibt dabei aber immer noch gleich wie die tausenden Jahre des Verkaufens zuvor: Die Geschäfts werden weiterhin von Menschen zu Menschen gemacht und Menschen kaufen am liebsten von Menschen. In Take-away-Infokästen oder anhand von Selbsttests vermittelt Andreas Buhr, wie sich der Vertrieb von heute die Möglichkeiten am besten zunutze macht, die durch die Digitalisierung entstehen.

Das Buch erscheint in der mittlerweile achten Auflage. Hierfür wurden sämtliche Kapital aktualisiert und zum Teil neu geschrieben. Buhr bietet ein topaktuelles, umfassendes Buch für eine zeitgemäße Vertriebsorganisation – digital, adaptiv und dabei immer kundenzentriert. Denn das Ende des Verkaufens ist nicht das Ende des Kaufens. Gekauft wird immer. Die Frage ist nur: Wer kauft wann und was bei wem? (ahu)