Versicherungen starten erneute Qualitätsoffensive in Kundenberatung

26fd32f40d4c2876.beratungsleistung_service.jpg
© Falko Matte - Fotolia.com

Deutsche Versicherungsunternehmen wollen kräftig in die Beratung investieren, um deren Qualität weiter zu verbessern. Zu diesem Ergebnis kommt der aktuelle „Vertriebsmonitor für die Assekuranz 2011“, der vom Institut für Versicherungswirtschaft der Universität St. Gallen und vom Deutscher Ring Krankenversicherungsverein a.G. erstellt wurde.

(fw/ah) Zeiten ändern sich. Der Informationsfluss ist schneller geworden – gleichzeitig sind die Ansprüche der Kundschaft gestiegen. Drei von vier Kunden erwarten vor Vertragsabschluss eine qualifizierte persönliche Beratung. Zu den kaufentscheidenden Kriterien zählt dabei auch die Kompetenz bei der Empfehlung passgenauer Produkte oder Tarife. Rund zwei Drittel der Branchenentscheider planen – entsprechend der Kundenansprüche – deshalb auch ihre Budgets für Mitarbeiterschulungen zu erhöhen. Mit dem Ausbau der hauseigenen Beratungskompetenz wollen die Versicherer vor allem im Neukundengeschäft punkten. 43 Prozent der Entscheider zählen die Neukundengewinnung zu den wichtigsten Herausforderungen in diesem Jahr.

Hintergrund: Für den “Vertriebsmonitor für die Assekuranz 2011” wurden im März 2011 insgesamt 300 Fach- und Führungskräfte im Innen- und Außendienst aus der deutschsprachigen Assekuranz befragt.

www.DeutscherRing.de