Versicherer hat den Bogen raus

Mannheimer organisiert Sinfonia Event
Die Mannheimer hat den Bogen raus und versteigert. /Foto: © Bernd Scheufens - Fotolia.com

Die Versicherung von Kunst und Musikinstrumente sind Spezialgebiete für Versicherungsmakler und Versicherer.  Die Mannheimer hat den Bogen raus und eine einmalige Veranstaltung gut organisiert.

Die Mannheimer, der Spezialversicherer für Kunst und Musik des Verbunds der Gegenseitigkeitsversicherer Continentale, organisierte eine Ausstellung für zeitgenössische Instrumente und Bögen – ein wohl recht seltenes, vielleicht sogar einzigartiges Veranstaltungsformat in der Assekuranz.

Gemeinsam mit Dr. Andy Lim, in der Branche bekannt als Cellist und Verleger der “Darling Publications”, führte SINFONIMA, die Versicherungslösung der Mannheimer für klassische Musiker und ihre Instrumente, zum ersten Mal die gemeinsame Veranstaltung “SINFONIMA CUVÉE DARLING 2017” durch.

Hochkarätige nationale und internationale Bogen- und Geigenbauer  waren eingeladen, an zwei Tagen im Frankfurter Gutleut-Saal ihre geschaffenen Bogen und Instrumente zu präsentieren und neue Kontakte zu knüpfen. Einzelne Instrumente wurden speziell für diese Ausstellung erschaffen. Gäste durften die ausgestellten Instrumente und Bogen anspielen und bei Interesse käuflich erwerben.

Im Rahmen der Ausstellung fanden mehrere Aktivitäten statt:

  • Sonderausstellungen “Historische Bögen des 18. und 19. Jahrhunderts” sowie “Historische Berliner Bögen”
  • Feierliche Übergabe von vier Bogen als Leihgabe an die SINFONIMA-Stiftung
  • SINFONIMA Instrumenten-Auktion

Das gemeinsame Engagement mit Kooperationspartner Darling Publications hat mehrfache Bedeutung: Zum einen sollte dadurch einer breiten Öffentlichkeit der Zugang zu besonderen Instrumenten, Bogen und den Menschen, die sie erschaffen haben, ermöglicht werden.

An zweiter Stelle standen die Förderung der Instrumenten- und Bogenbauerbranche sowie die Zusammenarbeit mit dieser im Fokus.

Bogenmachermeister Josef P. Gabriel aus Erlangen organisierte die Sonderausstellungen, die bei den Besuchern auf reges Interesse stießen. Michael Franke und Mathias Wohlleber unterstützten die Sonderausstellungen als Kuratoren.

Vier Bogen von geladenen Bogenmachern, die alle Preisträger internationaler Wettbewerbe sind, wurden durch ihre Leihgeber feierlich an die SINFONIMA- Stiftung übergeben. Sie stehen damit jungen Musikern zur Verfügung. Die SINFONIMA-Stiftung dankt den Leihgebern: Angelika Luef, Cellobogen von Bogenmachermeister Klaus Grünke, Langensendelbach und Jörg Fallmann, Cellobogen von Josef P. Gabriel, Erlangen, sowie Torsten Reidt, Violinen-Bogen von Dirk Löscher, Barcelona und Olaf Pester, Violinen-Bogen von Tino Joh. Lucke, Berlin.

Im Rahmen der beiden Tage konnten auch ehemals beschädigte Bogen aus dem Schadenbestand der Mannheimer in Form eine Auktion ersteigert werden. Alle Bogen wurden professionell repariert und sind voll funktionsfähig. Sechs von elf Bogen wurden versteigert, darunter ein sehr seltener Violinen-Bogen von Pierre Simon (1850-55) mit Schildpatt und Einlegearbeiten aus Silber. (db)