Veränderungen im Aufsichtsrat bei OVB Holding und OVB Vermögensberatung

c8c20b5534312ed0.fotolia_224306_xs.jpg
© soupstock - Fotolia.com

Michael Johnigk, Mitglied des Konzernvorstands der Signal Iduna Gruppe, ist zum neuen Aufsichtsratsvorsitzenden der OVB gewählt worden. Ebenfalls neu im Gremium sind Frank Grund und Jan De Meulder, die mit sofortiger Wirkung in den Aufsichtsrat der OVB Holding AG bestellt worden sind. Das gab die OVB in einer Presseerklärung bekannt.

(fw/ah) Die letzte ordentliche Hauptversammlung der OVB Holding AG am 11. Juni 2010 hatten Wolfgang Fauter und Marlies Hirschberg-Tafel genutzt, um ihre Aufsichtsratsmandate niederzulegen. Die ausgeschiedenen Mitglieder gehörten dem Gremium seit der Umwandlung zur Aktiengesellschaft im Dezember 2000 an. Die Veränderungen im Aufsichtsrat stehen im Zusammenhang mit der Neuordnung der Beteiligungsverhältnisse an der OVB.

Der Jurist Frank Grund ist Vorsitzender des Vorstands der Basler Versicherungen, der Deutscher Ring Lebensversicherungs-AG und der Deutscher Ring Sachversicherungs-AG. Der belgische Versicherungsmathematiker Jan De Meulder ist Leiter des Konzernbereichs International in der Konzernleitung der Baloise Group. Weitere personelle Änderungen im Aufsichtsrat der OVB Holding AG gab es nicht.

Bei der deutschen Konzerntochter OVB Vermögensberatung AG kommt es ebenfalls zu Neubesetzungen im Aufsichtsrat: Marlies Hirschberg-Tafel, Wolfgang Fauter und Uwe Neubüser haben ihre Mandate niedergelegt. Ihnen werden Christian Graf von Bassewitz, Dr. Frank Grund und Jan De Meulder folgen. Michael Johnigk wird hier zukünftig ebenfalls den Aufsichtsratsvorsitz einnehmen.