uniVersa: Update bei der BU

Die uniVersa Lebensversicherung a.G. hat Verbesserungen an ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung vorgenommen.

(fw/ck) Der Tarif wurde komplett neu kalkuliert und um spezielle Zielgruppenlösungen erweitert. Zudem sorgt eine Einstufung in sechs Berufsgruppen – statt bisher fünf – für risikogerechte und vielfach niedrigere Beiträge. An der Bedingungsqualität hat die uniVersa bei ihrer mehrfach ausgezeichneten Berufsunfähigkeitsversicherung nichts verändert. So verzichtet sie weiter auf eine abstrakte Verweisung sowie eine nachträgliche Beitragserhöhung, wie dies nach § 163 Versicherungsvertragsgesetz möglich wäre. Die Berufsunfähigkeitsrente wird bereits ab einer Berufsunfähigkeit von 50 % oder Pflegebedürftigkeit ab Stufe I rückwirkend ab dem ersten Tag der Berufsunfähigkeit bezahlt.

www.universa.de