Universa mit guten Testergebnissen

Bereits zum fünften Mal konnte die Universa Erfolge beim Versicherungstester ascore vermelden. Mit 63 Kriterien geben sich die Hamburger mehr Mühe als die Verbraucherschützer von Finanztest.

2016-02-16 (fw/db) Die ascore Das Scoring GmbH aus Hamburg hat private Krankenversicherungstarife untersucht. Bis zu 63 Leistungskriterien aus den Versicherungsbedingungen kamen auf den Prüfstand. Für jedes erfüllte Kriterium gab es einen Punkt, der in die Gesamtwertung einfloss.

In der Vollversicherung konnte die Universa Versicherungen aus Nürnberg in allen drei untersuchten Kategorien die Tester überzeugen und erhielt jeweils das Qualitätsurteil „ausgezeichnet“. Für die Versicherungslösung „Topschutz“ der Nürnberger Krankenversicherer gab es die Auszeichnung für die „Classic-Bausteintarife“, beim „Komfortschutz“ für die Tarifierung „Economy“, sowie beim Grundschutz für die Tarifierung „intro|Privat“.

In der privaten Krankenzusatzversicherung gab es in der Gesamtbewertung ein „ausgezeichnet“ für die Zahnzusatzversicherung „uni-dent|Privat“ sowie den ambulanten Zusatztarif „uni-med|A-Exklusiv“ in Kombination mit der Auslandsreisekrankenversicherung.

Abschluss und Beratung analog möglich

Als Besonderheit können die getesteten Zusatztarife über Vermittlungsunternehmer auf einen kompakten Kurzantrag inklusive aller gesetzlichen Bestimmungen abgeschlossen werden. Die Versicherungslösung aus dem Haus Universa ist so in der Beratung auch ohne Technik und Angebotsrechner einsetzbar. Beim Zahnzusatztarif erfolgt zudem keine Gesundheitsprüfung, beim ambulanten Tarif ist der Abschluss mit nur einer einzigen Gesundheitsfrage möglich.

Dietmar Braun