uniVersa baut Kinder-BU aus

Foto: © drubig-photo - Fotolia.com

Mit dem ganzheitlichen Vorsorgekonzept “Tip-Top Tabaluga” der uniVersa können Eltern den Versicherungsschutz für ihr Kind individuell zusammenstellen und dabei bereits eine Option für eine spätere BU-Versicherung ohne spätere Gesundheitsprüfung. Das Optionsrecht kann beispielsweise zum 15. Lebensjahr oder zu bestimmten Ereignissen, wie Beginn der Ausbildung oder Berufsaufnahme nach Ende des Studiums, innerhalb von sechs Monaten aktiviert werden. Die uniVersa informiert zudem ab dem 15. Geburtstag des Kindes ein Mal pro Jahr über das bestehende Optionsrecht. „Viele Eltern wissen nach einigen Jahren gar nicht mehr, dass sie damit eine Berufsunfähigkeitsversicherung ohne Gesundheitsprüfung für ihr Kind abschließen können“, erklärt Dominik Scholz, Gruppenleiter Personenversicherung Vertrag.

Sollten beim Kind zwischenzeitlich Erkrankungen auftreten, die zu höheren Beiträgen, einem Leistungsausschluss oder gar einer Antragsablehnung führen können, sind diese ebenfalls über das Optionsrecht mitversichert. Der Berater bekommt ebenfalls jährlich eine Information und kann damit einen lebensbegleitenden Ausbau des Versicherungsschutzes sicherstellen. (ahu)

www.universa.de