Union Investment: Pariser Büroobjekt „Central Seine“ wieder komplett vermietet

b9238e58848bebfc.claude_coquilleau_-_fotolia.jpg
© Claude Coquilleau - Fotolia.com

Innerhalb eines Zeitraums von nur sieben Monaten ist es Union Investment gelungen, das am Pariser Quai de la Rapée gelegene Bürogebäude „Central Seine“ mit insgesamt 32.000 m² Bürofläche in die Vollvermietung zu überführen. Dies lässt sich einer aktuellen Pressemitteilung entnehmen.

(fw/ah) Das 14-geschossige Gebäude wurde 1999 von Union Investment als Projektentwicklung für den Offenen Immobilienfonds UniImmo: Europa angekauft und war zuvor an Sanofi Aventis vermietet. Die nach dem Auszug des Pharmakonzerns durchgeführt Neupositionierung von “Central Seine” als Multi-Tenant-Immobilie konnte mit drei langfristigen Mietverträgen nun erfolgreich abgeschlossen werden. Der Standort von “Central Seine” im 12. Pariser Arrondissement zeichnet sich durch unmittelbare Seine-Lage sowie die Nähe zu den TGV- und Métro-Bahnhöfen Gare de Lyon und Gare d’Austerlitz aus. Das Gebäude wird mit Blick auf eine zukünftige HQE-Zertifizierung von Union Investment derzeit unter Nachhaltigkeitsgesichtspunkten weiter optimiert.

www.union-investment.de/realestate