UniImmo Wohnen: ZBI wächst weiter

Der UniImmo Wohnen ZBI hat u.a. in Dresden Wohnimmobilien erworben / Foto: © digi_dresden -stock.adobe.com

Der Offene Immobilien-Publikumsfonds UniImmo: Wohnen ZBI hat weitere Objekte hinzugewonnen und damit sein verwaltetes Immobilienvermögen deutlich gesteigert. In diesem Jahr soll eine neue Grenze überschritten werden.

Mit dem Ankauf von sieben Teilportfolien mit insgesamt 5.000 Wohneinheiten steigert der UniImmo: Wohnen ZBI sein verwaltetes Immobilienvermögen um 258 Mio. Euro auf 781 Mio. Euro. Die Objekte befinden sich in elf verschiedenen Bundesländern sowohl in großen Metropolen wie Berlin, München und Dresden als auch in kleineren Großstädten wie Magdeburg und Oberhausen sowie in Mittelstädten wie Zwickau und Weimar. Zwei Teilportfolien mit einem Volumen von jeweils ca. 20 Mio. Euro befinden sich im niedersächsischen Diepholz sowie im westfälischen Marl. Die sieben übergangenen Teilportfolien sind zwischen 2 Mio. und 90 Mio. Euro wert.

Für dieses Jahr sind weitere Ankäufe geplant, sodass das verwaltete Immobilienvermögen des Fonds die Milliardengrenze überschreiten soll.

Der UniImmo: Wohnen ZBI wurde vor knapp einem Jahr von Union Investment und der ZBI aufgelegt. Der Offene Immobilienfonds setzt seinen Schwerpunkt auf Objekte mit erschwinglichem Wohnraum für breite Bevölkerungsschichten mit mittlerer bis hoher Wohnqualität. Die Ankäufe erfolgen im gesamten Bundesgebiet. (ahu)

www.union-investment.de