Unendlichkeit in Luxemburg eröffnet

Foto: © Alexey Fedorenko - stock.adobe.com

Es gibt Menschen, denen macht Einkaufen unendlichen Spaß. Vielleicht haben sich die Planer des „Infinity“ (englisch für Unendlichkeit) bei der Namensgebung davon inspirieren lassen.

Gemeinsam mit Immobel hat die Real I.S. AG auf dem Luxemburger Kirchberg das Shopping-Center „Infinity“ eröffnet. Die Immobilie wurde im November nach 30 Monaten Arbeit fertiggestellt und ging dabei in den Besitz eines Individualmandates einer großen deutschen Versicherung über. Bereits im Jahr 2017 wurde der Ankauf des Objekts vereinbart. Das Objekt verfügt über ca. 6.800 m² Büro- und 6.500 m² Einzelhandelsflächen sowie eine moderne und hochwertige Innenausstattung. Als Ankermieter fungieren die weltweit tätige Rechtsanwaltskanzlei Allen & Overy und der Lebensmittelhändler Delhaize. Insgesamt befinden sich in dem Objekt 22 Geschäfts, u.a. ein Fitnessstudio, Restaurants sowie Cafés.
Eröffnet wurde die Immobilien von Jochen Schenk, Vorstandsvorsitzender der Real I.S. AG und Oliver Bastin, CEO von Immobel Luxemburg, im Beisein des stellvertretenden Premierministers François Bausch, der Bürgermeisterin der Stadt Luxemburg Lydie Polfer sowie von Einzelhändlern, Architekten und Projektpartnern. Erste Kunden konnten sich bereits in den Geschäften umsehen.

„Die Entscheidung, in Luxemburger Immobilien zu investieren, ist uns von Real I.S. sehr leichtgefallen. Für uns ist es nicht das erste Objekt in dieser pittoresken Stadt“, erklärte Jochen Schenk in seiner Rede. „Infinity befindet sich in einer exklusiven Lage. Der Kirchberg ist Sitz sämtlicher europäischer Institutionen. Hinzu kommen die Universitäten Luxemburgs und kulturelle Einrichtungen wie die Philharmonie, ein Kino und das Kongresszentrum.“ (ahu)