„Unabhängig und die Vorteile eines Großunternehmens genießen“

Mathias Horn, Vorstand DEFINET AG / Foto: © DEFINET

Vor allem angesichts der Herausforderungen durch Digitalisierung und Regulierung gewinnen Maklerpools zunehmend an Bedeutung. Die DEFINET AG möchte den Markt mit einem neuartigen Poolkonzept aufmischen. Was das Eschborner Unternehmen anders macht und welche Ziele es verfolgt, darüber sprachen wir mit Vorstand Mathias Horn.

finanzwelt: Die DEFINET AG möchte ein völlig neues Poolkonzept auf den Markt bringen. Was können sich unsere Leser konkret darunter vorstellen?

Mathias Horn: Während Maklerpools im Wesentlichen eine Einkaufsgemeinschaft mit einer Administrationsplattform bilden, supportet die DEFINET Finanzberater mit einem „Fullservice-Backoffice“. Dazu zählt zum Beispiel eine eigene Akademie, die mit ihrem Angebot Finanzberater nicht nur aus-, sondern auch regelmäßig weiterbildet. Unsere unabhängigen Kompetenz-Center unterstützen angeschlossene Unternehmen in allen Sparten bei ihrer Kundenberatung – auf Wunsch auch mobil vor Ort bei ihren Kunden. Das DEFINET-Provisionssystem ist darauf ausgelegt, mit mehreren Hierarchiestufen zu arbeiten – ein wesentlicher Punkt für viele Finanzdienstleistungsunternehmen. Damit wird sichtbar: Wir sind kein Maklerpool, sondern ein umfassender Servicedienstleister für Finanzberatungsunternehmen. Diese erhalten bei uns eine hochqualifizierte Unterstützung, die auf das jeweilige Unternehmen individuell zugeschnitten ist.

finanzwelt: Ihr Anspruch ist es, die Kosten in der Finanzberatung erheblich zu senken, indem durch die Betreuung mehrerer oder vieler Mandaten Synergieeffekte ausgenutzt werden. Wie wollen Sie das konkret erreichen?

Mathias Horn: Aktuell übernehmen wir mit über 70 Mitarbeitern in unseren Leistungszentren Eschborn und Hannover bereits für zwei größere Finanzberatungsunternehmen alle Backoffice-Themen rund um den Beratungssupport, die Vertriebsunterstützung und vollständige Abwicklung. Diese Dienstleistung können wir auch weiteren Finanzberatungsunternehmen zur Verfügung stellen und somit Skaleneffekte ausnutzen. Das bringt Vorteile auf beiden Seiten: Viele Beratungsunternehmen sind zu klein, um sich eine eigene qualifizierte Vertriebsunterstützung durch erfahrene Experten leisten zu können. Durch eine Kooperation mit der DEFINET genießen sie den Support eines großen Unternehmens und bleiben trotzdem unabhängig. Egal, ob sie dabei unser vollständiges Backoffice für Ihr Finanzberatungsunternehmen nutzen möchten oder ob sie einzelne Module abrufen.

Wie die Partner unterstützt werden und welche Produktarten abgebildet werden, erfahren Sie auf Seite 2