Übernahme von bsi unter Dach und Fach

Zum 1. Januar wird der bsi in den ZIA integriert / Foto: © Gajus-fotolia.com

Die Übernahme des Bundesverbandes Sachwerte und Investmentvermögen (bsi) durch den ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss ist perfekt: Die Mitglieder des ZIA haben auf der Mitgliederversammlung dem entsprechenden Antrag zugestimmt, sodass der bsi zum 1. Januar 2018 formell im ZIA aufgeht.

Für die Mitarbeiter des bsi ändert sich nichts, denn diese werden durch den ZIA weiterbeschäftigt. „Ich freue mich über den Zuwachs an Mitarbeitern und die neue Expertise durch die Integration des bsi“, so Dr. Andreas Mattner, Präsident des ZIA. „Durch die neue Fachkompetenz werden wir insbesondere im Bereich des Investitionskapitals zu Gunsten unserer Mitglieder in Berlin und Brüssel wachsen. Der klare Fokus des ZIA auf immobilienwirtschaftlich relevante politische Themen wird auch nach der Integration erhalten bleiben.“

Auch bei bsi zeigt man sich ob der Übernahme durch den ZIA erfreut: „Dass der bsi im ZIA aufgeht, ist nur folgerichtig. Nahezu alle Mitglieder des bsi haben einen Fokus auf Immobilieninvestitionen, mehrere von Ihnen sind bereits Doppelmitglied des bsi und ZIA“, so Jochen Schenk, Vorstand des bsi. „Unsere Mitglieder wie auch die des ZIA werden durch die Integration und Erweiterung des Fokus auf das Investitionskapital nachhaltig profitieren. Wir schaffen Synergieeffekte.“ (ahu)

www.zia-deutschland.de