UDI startet dritten Biogasfonds

7b0ac01328ad8c2f.fotolia_12988549_xs.jpg
© mapoli-photo - Fotolia.com

Die UDI Umwelt Direkt Invest Beratungsgesellschaft mbH, Nürnberg, startet den dritten eigenen Biogasfonds. Dies teilte das Unternehmen in einer Presseerklärung mit.

(fw/kb) Im “UDI Biogasfonds Nr. 3” sollen drei Standorte zusammengefasst werden: Pörsten und Spergau in Sachsen-Anhalt und Hesedorf im niedersächsischen Bremervörde. Die Biogasanlagen werden laut UDI in unmittelbarer Nähe zu den landwirtschaftlichen Betrieben errichtet. Alle drei Höfe sind “Mischbetrieb” und beschäftigen sich mit Ackerbau und Milchwirtschaft.

Eine Beteiligung ist ab 5.000 Euro möglich. Geplant sind laut UDI Ausschüttungen in Höhe von 313 Prozent in 21 Jahren.

UDI gehört nach eigenen Angaben zu den Marktführern im Bereich ökologischer Kapitalanlagen in Deutschland. Das vermittelte Eigenkapital von bisher rund 210 Millionen Euro ermöglichte zusammen mit dem Fremdkapital den Bau von 355 Windkraftanlagen, 28 Biogasanlagen sowie 25 Solarprojekten.

www.udi.de