UBS: Wirtschaftsweise Beatrice Weder di Mauro zieht in den Verwaltungsrat ein

083d82ad88885404.12634770_subscription_xxl.jpg
© © Gina Sanders - Fotolia.com

Der Verwaltungsrat der Schweizer Großbank UBS wird Beatrice Weder di Mauro und Isabelle Romy an der ordentlichen Generalversammlung vom 3. Mai 2012 als neue Mitglieder des Gremiums vorschlagen. Bruno Gehrig wird wie Kaspar Villiger nicht mehr zur Wiederwahl stehen.

(fw/ah) Beatrice Weder di Mauro ist seit 2001 Professorin für Volkswirtschaftslehre, Wirtschaftspolitik und Internationale Makroökonomie an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz. Seit 2004 ist sie Mitglied des deutschen Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung. Zwischen 1994 und 1997 war sie Ökonomin für die Weltbank und den Internationalen Währungsfonds (IWF) in Washington und seit 2010 Mitglied im europäischen Beratungsausschuss des IWF. Isabelle Romy, geboren 1965, ist Partnerin in der international tätigen Anwaltskanzlei Niederer Kraft & Frey mit Sitz in Zürich. Sie ist spezialisiert auf internationale Prozessführung und Schiedsgerichtsbarkeit. Daneben ist Isabelle Romy seit 1996 assoziierte Professorin an der Universität Fribourg und an der Ecole polytechnique fédérale de Lausanne (EPFL).

www.ubs.com